In die Aufbruchstimmung mischt sich Trauer

Nach 26 Jahren Vorstandsarbeit im FC Burgwedel verabschiedete sich Andreas Frauenberger. (Foto: Sebastian Franke (FC Burgwedel))

FC Burgwedel mit neuem Vorstand / Klaus-Peter Meinicke verstorben

GROSSBURGWEDEL (jk). Nur wenige Wochen nachdem Klaus-Peter Meinicke, Betreuer der 1. Herrenmannschaft, ehemaliger 2. Vorsitzender und FCB-Urgestein, auf der Jahreshauptversammlung des FC Burgwedel mit der Ehrennadel für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt worden war, musste der FC Burgwedel mit Bestürzung die Nachricht vom Tod eines seiner treuesten Begleiter zur Kenntnis nehmen. Meinicke war im Alter von 56 Jahren verstorben. Mit ihm verliert der Verein nicht nur ein langjähriges Mitglied, sondern auch eine treue Seele. Ob es darum ging, als Schiedsrichter bei Jugend- oder Seniorenspielen auszuhelfen, bei Veranstaltungen jeglicher Art mit anzupacken oder eine hitzige Diskussion über die Zukunft des Vereins zu führen – Klaus-Peter Meinicke war immer mit Herzblut dabei und wird dem FC Burgwedel fehlen.
Während der jüngsten Jahreshauptversammlung wurden außer Klaus-Peter Meinicke auch die langjährigen Mitglieder Otto Bahlo, Udo Timm (beide für 60-jährige Mitgliedschaft), Wolfgang Tihen (ebenfalls für 25-jährige Mitgliedschaft) sowie Gerda Kienast (für ihren unermüdlichen Einsatz bei Vereinsveranstaltungen und den Spielen der 1. Herrenmannschaft) geehrt.
Außerdem ging eine Ära zu Ende: Nach 26 Jahren im Vorstand des FC Burgwedel (davon die letzten 22 Jahre als 1. Vorsitzender) stellte sich Andreas Frauenberger nicht wieder zur Wahl. Nach einem kurzen Rückblick auf seine Amtszeit leitete er nur noch die Wahl seines Nachfolgers, um sich dann vom Vorstandstisch zurückzuziehen. Er bot sich aber an, bei Bedarf auch den neuen Vorstand mit seiner Erfahrung zu unterstützen.
Da es aufgrund der Umstellung des Vereinsgeschäftsjahres 2009 keine Jahreshauptversammlung gegeben hatte, standen nun alle Vorstandsposten zur Neuwahl an. Nicht mehr zur Verfügung standen neben Andreas Frauenberger auch die beiden bisherigen Kassenwarte Thomas Metten und Frank Fuhrmann-Kayser. Durchweg ohne Gegenstimmen wurde folgende neue Vereinsführung gewählt: 1. Vorsitzender: Thomas Bannasch (zuvor 2. Vorsitzender), 2. Vorsitzender: Andreas Strauch (neu im Vorstand), 1. Kassenwart: Jürgen Zimmermann (neu im Vorstand), 2. Kassenwart: André Löhnig (neu im Vorstand), Sportlicher Leiter: Mirco Wünsch (bestätigt), Jugendwart: Manuel Schumann (bestätigt), Schriftführer: Karsten Tepper (bestätigt) und Pressewart: Sebastian Franke (bestätigt).