Impftermine in Burgwedel

Für das Kinderimpfen ist eine Anmeldung erforderlich

Burgwedel (r/bs). Mobile Impfteams bieten in Burgwedel Erst,- Zweit- und Dritt-Impfungen ab 12 Jahren an, darüber hinaus besondere Termine für Kinderimpfungen (Alter 5-11 Jahre). In den Räumlichkeiten in der Kokenhorststraße 2 gibt es folgende Angebote:
Sonntag, 23. Januar 2022, 10.00 bis 17.00 Uhr (Erstimpfung Kinder 5-11 Jahre), Zweitimpfung für Kinder Samstag, 19. Februar 2022, 10.00 bis 17.00 Uhr. An diesen beiden Tagen werden ausschließlich Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren geimpft. Ein paralleles Erwachsenenimpfen ist nicht möglich. Hintergrund ist die notwendige Trennung des Impfstoffes, um Impffehler auszuschließen. Für die Erstimpfung ist eine Anmeldung erforderlich. Hierzu hat die Region Hannover ein Online-Terminportal eingerichtet www.impfportal-niedersachsen.de, über die eine Terminvergabe erfolgt. Die Vergabe des Zweittermins erfolgt über ein Formular, dass bei der Erstimpfung ausgestellt wird.
Ein Ausweis und wenn vorhanden ein Impfpass sind mitzubringen. Es ist dauerhaft eine Mund-Nasen-Bedeckung (medizinische oder FFP2-Maske) zu tragen.
Um Wartezeiten zu verkürzen, werden Impfwillige gebeten, ihre Impfunterlagen (Aufklärungsbogen, Anamnese, Einwilligungsbogen) möglichst im Vorfeld selbst auszudrucken und vollständig auszufüllen. Zudem ist möglichst ein eigener Stift mitzubringen, falls Unterlagen vor Ort unterschrieben werden müssen.
Die notwendigen Formulare sind im Internet auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Impfun... zu finden.
Darüber hinaus gibt es am Dienstag, 25. Januar, von 17.30 bis 21.00 Uhr einen Impftermin sowie offene Termine am Donnerstag, 27. Januar und Freitag, 28. Januar, jeweils von 10.00 bis 16.00 Uhr. 
Darüber hinaus wird am Sonntag, 23. Januar, wie auch am Sonntag, 30. Januar, 10.00 bis 17.00 Uhr, im Rathaus in Großburgwedel geimpft. Inzwischen ist auch hier eine Impfung ohne Termin möglich, gebuchte Termine werden jedoch aufrechterhalten und bevorzugt geimpft.