Im Zeichen der pinkfarbenen Schleife

In der Gemeinschaft engagierten sich die Golf-Damen für die Pink-Ribbon-Initiative. (Foto: Susanne Wolperding-Malzahn)

Charity-Turnier im Golf-Club Burgwedel

ENGENSEN (r/gg). Anlässlich des Nikolaus-Festes spielte die Dienstags-Damen-Gruppe des Golf-Club Burgwedel zum Abschluss der diesjährigen Damentag-Serie ein Turnier im Zeichen der pinkfarbenen Schleife und sammelte 1.330 Euro für die gemeinnützige Organisation Pink Ribbon Deutschland.
Über 100 Golfclubs mit mehr als 4.000 Spielerinnen und Spielern waren 2018 für die jährliche Pink Ribbon Deutschland Damentag-Serie angemeldet. Deutschlandweit spielen Golferinnen mittlerweile im fünften Jahr die Pink Ribbon Damentag-Serie. Üblicherweise erstreckt sich die Saison von April bis Oktober, doch hat der Golf-Club Burgwedel in diesem Fall eine Ausnahme gemacht und die Saison in den Dezember hinein verlängert, um für mehr Brustkrebs-Aufmerksamkeit zu spielen. Einen (Damen-)Tag lang im Zeichen der pinkfarbenen Schleife – dem internationalen Symbol im Engagement gegen Brustkrebs - lautet das Motto. Die Golfdamen zeigen damit ihre Solidarität mit betroffenen Frauen, ihren Familien und Freunden. Zugleich soll das Bewusstsein für die wichtige Bedeutung der Früherkennung gestärkt werden. Denn was viele immer noch nicht wissen: Die Früherkennung der Krankheit ist für einen positiven Heilungsverlauf von entscheidender Bedeutung. Durch die große Golf-Gemeinschaft und mit Hilfe der Medien sollen die Informationen rund um das Thema Brustkrebs und die Chancen der Früherkennung deutschlandweit verbreitet werden - so der Bericht von Susanne Wolperding-Malzahn, Ladies Captain im Golf-Club Burgwedel.