IKEA-Spende an den NABU

Katrin Franke und Marketingleiterin Dorothee Zirkel überreichten Anne Walter (Mitte) inmitten der NABU-Blühwiese den symbolischen Scheck. (Foto: NABU)

Unterstützung für das Projekt „Blühwiesen für Wildbienen“

Burgwedel (r/bs). IKEA Großburgwedel überreicht dem NABU einen Spendenscheck in Höhe von 2000 Euro. Das Geld war im Rahmen einer Midsommar-Aktion zusammengekommen. Es wird in das Projekt „Blühwiesen für Wildbienen“ investiert.
Die Spende bekam Anne Walter, stellvertretende Vorsitzende des NABU Burgwedel und Isernhagen, am Mittwoch direkt auf der Blühwiese für Wildbienen Nähe Altwarmbüchen durch Einrichtungshauschefin Katrin Franke und Marketingleiterin Dorothee Zirkel von IKEA Großburgwedel überreicht.
Wildbienen ist ein Sammelbegriff, dazu gehören auch Hummeln, Wespen und Hornissen. Das Projekt des NABU läuft über 3 bis 5 Jahre. Solange wird der Acker von einem Landwirt gepachtet, der auch die jährlichen Pflegearbeiten für den NABU erbringen wird. Die Kosten hierfür belaufen sich jährlich auf etwa 2.500 Euro (für insgesamt knapp 3 Hektar).
Somit ermöglicht IKEA Großburgwedel ein weiteres Jahr, die Blühwiesen zu erhalten. Das Geld ist im Rahmen der bundesweiten Midsommar-Aktion von IKEA zusammengekommen, an der sich auch IKEA Großburgwedel beteiligt hat.
„Am 20. Juni wurde jede an der Kasse registrierte IKEA Family Karte gezählt”, berichtet Einrichtungshauschefin Katrin Franke. Für jede gescannte Karte hat die Niederlassung in Großburgwedel einen Euro an den NABU gespendet. Am Ende kamen knapp 1000 Euro dabei heraus. IKEA verdoppelt die Summe spontan auf 2000 Euro.
Insgesamt wurden bundesweit 103.000 Euro für 50 verschiedene Projektförderungen bereitgestellt.