IGK-Fest endgültig abgesagt

Das nächste Burgwedeler Stadtfest wird 2021 gefeiert.

Auch „Jazz unter Sternen“ gibt es erst 2021 wieder

BURGWEDEL (bs). Nun ist es offiziell: Stefan Müller, Vorsitzender der Interessengemeinschaft Großburgwedeler Kaufleute (IGK), hat das diesjährige Burgwedeler Stadtfest abgesagt.
„Diese Entscheidung ist uns extrem schwer gefallen, aber unter den aktuellen Umständen und auch aufgrund der geltenden Rechtslage wäre eine Durchführung dieser Veranstaltungen nicht nur unzulässig, sondern auch eine nicht zu verantwortende Gefahr - für alle Beteiligten gleichermaßen wie für alle Besucher“, so Müller.
Spätestens jetzt hätten die Planungen für das traditionelle IGK-Fest beginnen müssen. Dazu zählen nicht nur das Beantragen der Straßensperrungen und das Buchen von Toilettenanlagen, sondern auch die Organisation des kompletten Rahmenprogramms von Musikbands bis hin zum Karussell. „Das Risiko das IGK-Fest kurzfristig abzusagen, weil das Verbot für Großveranstaltungen dann über den 31. August hinaus verlängert wird, ist einfach zu groß“, begründet der IGK-Chef die endgültige Absage der jährlichen Traditionsveranstaltung. Schließlich sei der Vorstand für die Gelder der Mitgliedsbetriebe verantwortlich.
Darüber hinaus sei ein Fest, bei dem bis zu 15.000 Menschen fröhlich miteinander feierten, in der jetzigen Situation nicht wirklich vorstellbar. „Wir legen keinen Wert auf einen neuen Corona-Hotspot Burgwedel“, so Stefan Müller.
Obwohl unter freiem Himmel, hat der IGK-Vorstand sich auch entschlossen, die beliebte sommerliche Musikreihe „Jazz unter Sternen“ abzusagen. Das erste Konzert sollte am 25. Juni im Rathauspark stattfinden, das zweite terminiert auf den 6. August. Doch wie soll im Rathauspark eine Einlasskontrolle funktionieren? Wieviel vorgezeichnete Bereiche können auf dem Gelände eingerichtet werden? Wer kontrolliert die Einhaltung der Abstandsregeln? „Dies und andere Auflagen mehr hätten einen hohen organisatorischen Aufwand bedeutet und letztendlich der beliebten Open-Air-Veranstaltung ihren unverwechselbaren Charakter genommen“, erklärte der IGK-Vorsitzende. Darüber hinaus entfallen auch die Veranstaltungen „Kunst in Bewegung“ und „Burgwedel meets Music“. Auch die ursprünglich für den 25. März geplante Mitgliederversammlung der IGK ist weiterhin auf unbestimmte Zeit verschoben.