Ideen für die Innenstadt

Bürgerschaft kann Wünsche für das Zentrum äußern

Burgwedel (r/bs). Im Rahmen der Online-Veranstaltungsreihe lädt die SPD Burgwedel am Donnerstag, 22. April um 19.00 Uhr die Bürgerinnen und Bürger Burgwedels zu einem virtuellen Austausch zum Thema „Was macht unsere Innenstadt lebenswert?“ ein.
Alle Burgwedeler sind eingeladen und aufgerufen, aktiv mit Bürgermeister Axel Düker und den Mitgliedern des Ortsvereins der SPD Burgwedel Ideen für eine attraktive, lebenswerte, nachhaltige, bunte und vielfältige Innenstadt Großburgwedel zu entwickeln. Denn bei Lichte betrachtet, ist die Innenstadtgestaltung wahrlich in die Jahre gekommen.
Unter dem Titel „Sanierungsmaßnahme Innenstadt Burgwedel“ wurde ein Prozess in Gang gesetzt, der in den kommenden zehn Jahren mit einem finanziellen Aufwand von ca. 14 Mio. Euro (zu je einem Drittel finanziert der Bund, das Land und die Kommune) die Innenstadt bürgerfreundlicher gestalten soll. Hierfür sind Verwaltung und Politik die ersten Schritte bereits gegangen.
Es besteht Einigkeit, das Verfahren zusammen mit der Deutschen Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft (DSK) und plan-werkstadt durchzuführen. Weiterhin wurde das „Sanierungsgebiet“ mit ca. 20ha festgelegt. Wenn entschieden ist, in welchem rechtlichen Rahmen die Sanierung verlaufen soll, können die Ausschreibungen für Gutachten (Verkehr, Städtebauliche Wettbewerbe usw.) vergeben werden.
Die Innenstadtgestaltung betrifft alle und weist über die 20-er Jahre dieses Jahrhunderts hinaus. Was jetzt verändert wird, muss auch noch den Bedürfnissen zukünftiger Generationen gerecht werden.
Alle Interessierten können sich per Mail bei Anke Bsteh unter der E-Mail-Adresse anke.bsteh@spd-burgwedel.de anmelden. Die Teilnahme ist über den Videokonferenz-Anbieter Zoom möglich. Der Link dafür wird den Teilnehmern zwei Tage vor Veranstaltungsbeginn per Mail zugesandt.