Horszwoski Trio gastiert im Amtshof

Das Horszowski Trio eröffnet den Kulturellen Frühling. (Foto: Lisa-Marie Mazzucco)

Eröffnung des Kulturellen Frühlings der Stadt Burgwedel

Burgwedel (r/bs). Mit einem klassischen Konzert am 1. April eröffnet die Stadt Burgwedel nach drei Corona bedingten Konzertverschiebungen den Kulturellen Frühling.
Zu Gast ist das Horszwoski Trio aus New York. 2011 gaben Rieke Aizawa, Klavier, Jesse Mills, Geige, und Ole Akahoshi , Violoncello, ihr umjubeltes Debut als Trio an der Rockefeller University in New York.Es folgten Tourneen durch die USA und Asien, die den erfolgreichen Aufstieg des Trios in der Kammermusikwelt festigten.
Die „überzeugendste amerikanische Kammermusikformation“, so der „New Yorker“, gab 2019 sein Europa-Debüt in der Londoner Wigmore Hall.Im Rahmen einer dreiwöchigen Deutschlandtournee gastiert das Trio am Freitag, 1. April, erstmals in Burgwedel. Die drei Musiker werden im Amtshof ein Programm mit Werken von Anton Dvorak, Robert Schumann und Elliott Carter spielen.
Karten zum Preis von 15 Euro/8 Euro sind im Vorverkauf ab Freitag, 18. April, in der Buchhandlung Böhnert erhältlich. Die Abendkasse öffnet um 19.30 Uhr, Konzertbeginn ist um 20.00 Uhr.Der Zutritt richtet sich nach den am 1. April geltenden Corona Verordnung. Die Stadt Burgwedel bittet um entsprechende Beachtung.