„Hjertelig Velkommen“ für 26 Gäste

Die Schülerinnen und Schüler der Dansk AG verlebten spannende Tage mit ihren Gästen von der dänischen Schule Herlufsholm. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

Schüleraustausch mit Dänemark startete am Gymnasium Großburgwedel

GROSSBURGWEDEL (bgp). Spannende Tage verlebten die Schülerinnen und Schüler der „Dansk AG“ des Gymnasiums Großburgwedel in der vorletzten Oktoberwoche. Sie waren Gastgeber für eine 24-köpfige Schulklasse des zwölften Jahrgangs der dänischen Schule Herlufsholm. Der dreitägige Besuch bildet den offiziellen Auftakt des erstmalig stattfindenden Austausches mit diesem Partnerland am Gymnasium Großburgwedel. Herlufsholm liegt südlich von Kopenhagen in Naestved und ist mit über 450 Jahren eine der ältesten und renommiertesten Schulen Dänemarks.
Die Lehrkräfte Meike Brinkmann und Till Maschmann hatten sich mit vierundzwanzig Schülerinnen und Schülern des elften Jahrgangs in der Dansk AG intensiv auf den Besuch der Gäste aus Dänemark vorbereitet.
Diese reisten am Dienstagnachmittag mit dem Bus in Großburgwedel an, wo sie mit einem großen Buffet willkommen geheißen wurden. Ein strammes Programm erwartete die Gruppe, die am Mittwoch unter anderem Hannover und die Autostadt in Wolfsburg besuchte. Am Donnerstag machten sich die Besucher mit dem Thema „Schule“ vertraut und nahmen im Gymnasium am Unterricht teil.
„Wir freuen uns, mit einem EU-Land im Austausch zu sein“, begrüßte Schulleiter Robert Baberske die Initiative der Dansk AG. Gerade mit Blick auf die aktuelle Situation sei es wichtig, die Einigung Europas auf diese Weise unter jungen Menschen voranzubringen. Auch Till Maschmann sieht in dem Austausch die Chance, eine dauerhafte Partnerschaft aufzubauen: „Als Ziel steht im Vordergrund, dass die Dänen das Schulleben an unserer Schule intensiver kennenlernen, sich vor Ort wohlfühlen und dass am Ende eine produktive Zusammenarbeit zwischen beiden Schulen erwächst“.
Maschmann unterrichtet seit dem Februar 2017 am Gymnasium Großburgwedel und hatte während seiner Schulzeit an der dänischen Ejderskolen im schleswig-holsteinischen Rendsburg eine Zeit lang mit Philipp Baunsgaard Koll die Schulbank gedrückt. Durch den persönlichen Kontakt zu seinem ehemaligen Schulkamerad, der heute als Deutschlehrer an der dänischen Schule Herlufsholm tätig ist, nahm die Idee zu einem Austausch ihren Anfang.
Baunsgaard Koll und Kollegin Birgitta Berner bereiteten auf dänischer Seite ihre Schüler für den Deutschland-Besuch vor und begleiteten sie. Später werden sie mit den Schülern den Aufenthalt im Rahmen des Deutschunterrichtes evaluieren.
Der Gegenbesuch der Dansk AG ist bereits geplant. Im März 2019 werden Meike Brinkmann und Till Maschmann mit den Schülerinnen und Schülern ihrer Gruppe nach Dänemark reisen, um dort das Leben an der Schule Herlufsholm kennenzulernen.