Hilfe für die Ukraine

Wohnraum und Dolmetscher gesucht/Bürgertelefon geschaltet

Burgwedel/Isernhagen (bs). Die Stadt Burgwedel und die Gemeinde Isernhagen zeigen sich solidarisch mit der ukrainischen Bevölkerung und bereiten sich auf die Aufnahme von Flüchtlingen vor.
In beiden Kommunen werden sowohl Unterkünfte wie auch Personen mit ukrainischen Sprachkenntnissen gesucht. Entsprechende Angebote bitte per E-Mail an ukrainehilfe@burgwedel.de beziehungsweise für die Gemeinde Isernhagen an ukraine@isernhagen.de.
Wer sich mit ehrenamtlicher Arbeit oder mit Spenden engagieren möchte, findet unter anderem Hinweise auf der Homepage der Stadt Burgwedel unter Ukrainehilfe in Burgwedel/ „Burgwedel hilft!“. Ferner ist zu den üblichen Sprechzeiten ein Bürgertelefon für Fragen betreffend „Ukraine-Hilfe“ unter der Rufnummer 05139/8973-750 geschaltet.
Welche Sachspenden für die Ukraine gerade benötigt werden, lässt sich auf der Homepage der katholischen Pfarrgemeinde St. Paulus Großburgwedel www.st-paulus.de erfahren. Neben Sachspenden werden aber natürlich auch Geldspenden benötigt, um besonderes medizinisches Material zu beschaffen.
Auch die St.-Marien-Gemeinde in Isernhagen sammelt für die Flüchtlinge aus der Ukraine. Ansprechpartner und weitere Informationen unter www.stmarien-isernhagen.de.