Heimatbund bietet 2011 zwei Tagesfahrten für Mitglieder an

Erika Breitmoser erhielt nachträglich Blumenstrauß und Präsent zum Geburtstag. (Foto: Hans Hermann Schröder)

Auch Heimatstube setzt Veranstaltungsreihe fort

GROSSBUGWEDEL (hhs). Es war eine ganz normale Jahreshauptversammlung des Heimatbundes Großburgwedel am Montag in der Gaststätte Am Markt, auf der Tagesordnung fanden sich keine Wahlen, auch keine anderen möglichen Juckepunkte, dennoch fanden sich 75 Mitglieder des Vereins dort ein. Eine beachtliche Quote,wen man bedenkt, dass der Verein immer so um die 200 Mitglieder hat. Jürgen Veth, der Vorsitzende, war so auch vollauf zufrieden.
Nach der Begrüßung entschuldigte sich Veth zunächst bei Erika Breitmoser. Sie hatte Anfang Januar Geburtstag und er hatte den Gratulationsbesuch vergessen. Nun gab es den Blumenstrauß und das kleine Präsent, dass es immer bei runden- oder fünfer Geburtstagen gibt, im Kreise der Mitglieder, die heftigen Applaus zollten. In seinem Bericht führte der Vorsitzende aus, dass es im vergangenen Jahr neun Austritte und 14 Neueintritte gegeben habe. Damit halte sich die Mitgliederzahl seit zwei Jahren konstant um die 200 Mitglieder. Für 2011 kündigte Jürgen Veth an, die hergebrachten Nachmittagszeiten für die Veranstaltungen werden ab etwa März etwas aufgelockert, um diese Angebote auch für jüngere Freunde des Heimatbundes interessant zu machen.
Im vergangenen Jahr hatte der Vorstand das Interesse seiner Mitglieder an Tagesfahrten abgefragt und gebeten, auch Ziele zu formulieren. Nach der Auswertung stellte der Vorstand nun drei Vorschläge in den Raum: Eine Tagesfahrt mit dem Bus nach Bad Zwischenahn, eine weitere nach Hameln und die dritte in die Lüneburger Heide. Die Mitglieder entschlossen sich für Bad Zwischenahn und Hameln. Die erste Fahrt ins Oldenburgische hat ein interessantes Programm und soll am 9. Mai stattfinden: Busfahrt in den Zielort Bad Zwischenahn, zunächst zum Park der Gärten, dann mit dem Boot auf das Zwischenahner Meer. Inbegriffen ist Mittagessen und Kaffee und Kuchen. Der Preis für die Fahrt steht noch nicht fest.
Die zweite Fahrt führt mit dem Bus nach Hameln und ist für den 23. August geplant. In Hameln beginnt eine Weserfahrt mit gemeinsamen Mittagessen. Danach wird eine Glashütte besucht,wo man bestaunen kann, wie Glas mit Blasen, Ziehen, Quetschen und Schleudern in Form gebracht wird.
Auch die Heimatstube wird in diesem Jahr ihre erfolgreichen Veranstaltungen weiter führen, erläuterte Veth der Versammlung. Am 26./27. März wird Eugen Krauthoff in der Heimatstube, Heinrich-Wöhler-Straße, durch seine Ausstellung mi Modellbauten führen. Diese ist für Besucher an beiden Tagen von13.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Am 10. Juli lädt die Heimatstube zum Tag der offenen Tür ein mit Hoffest und Kaffeegarten. Die Veranstaltung beginnt um 11.00 Uhr und soll gegen 18.00 Uhr enden. Die Adventsausstellung findet traditionell am ersten Adventswochenende, 26./27. November statt in der Zeit von 13.00 bis 18.00 Uhr.