Haribo-Truck machte Station beim E-Center Großburgwedel

Der Haribo-Truck machte Station beim E-Center Großburgwedel und begeisterte große und kleine Gäste mit seinem Programm. (Foto: Hans Hermann Schröder)

Umfangreiches Animationsprogramm für große und kleine Gäste

GROSSBURGWEDEL (hhs). Am Dienstag bereitete der Besuch des E-Center Großburgwedel großen und kleinen Kunden eine Riesenüberraschung. Der Haribo-Truck, ein Promotion-Fahrzeug des bekannten Süßwarenherstellers aus Bonn, machte Station beim E-Center. Eigentlich war es nicht nur ein Truck, ein dunkelblaues Monster, wie man es auf den Highways Nordamerikas findet, es waren noch andere Lkws dabei, denn das, was das Promotionteam auspacken und aufbauen musste, füllte den Parkplatz vor der Front des Lebensmittelmarktes zur Hälfte.
Die Farbe Blau dominierte. Der Auflieger des Truck wurde zur wetterfesten Bühne, links entstand ein Soccerfeld so edel, wie man es in Burgwedel noch nicht gesehen hatte, auf der anderen Seite Richtung Getränkemarkt kam dann noch eine ebenso luxuriöse Hüpfburg dazu. Schirme und Stehtische komplettierten das Ensemble, die Wetterlage galt an diesem Nachmittag nicht als stabil.
Kurz bevor das Programm an allen Standorten begann, wurde auch das aufgebaut, wofür der Name Haribo seit vielen Jahrzehnten steht: Gummibärchen und Lakritze als Aktionsware zu diesem Tag, alle Sorten, die Haribo zu bieten hat, es geriet zum Eldorado für Burgwedels große und kleine Naschkatzen. „Es fehlt eigentlich nur noch, dass Thomas Gottschalk aus irgendeiner der Kisten hier springt“, flachste eine Mutter zu ihrer Freundin. Beide beobachteten, wie die Kinder von dem Showprogramm in Bann gezogen wurden: Am Glücksrad gab es natürlich Gummibärchen zu gewinnen und anderes aus dem Haribo Programm.
Die Moderatorin auf der Showbühne schaffte es, alle knapp hundert Kinder dabei in ihren Bann zu ziehen. Immer wieder sprach sie die Kleinen an, zog deren Aufmerksamkeit auf sich und dann auf ihren Kollegen, dessen Aufgabe darin bestand, das Glücksrad zu bedienen und die Preise aus einer Kiste zu nehmen. Großes Gejohle der Kleinen, wenn jemand etwas gewonnen hatte. Und letztendlich hielt jedes Kind eine Haribo-Tüte in den Händen.
Dann ging diese Altersgruppe erst einmal zum Austoben auf die Hüpfburg, und die etwas älteren Jungen und Mädchen versuchten sich beim Soccer oder beim Torwandschießen. Eine gelungene Aktion, bei der jeder etwas mit nach Hause nahm.