Hanna Wendt ausgezeichnet

Hanna Wendt in Begleitung von TSG-Vorstandsmitglied Udo Vogeler bei der Verleihung in Hannover. (Foto: TSG)

2. Platz für die TSG-Übungsleiterin beim Wettbewerb „Soziale Talente des Sports“

Großburgwedel (r/bs). Junges Ehrenamt darf nicht als selbstverständlich angesehen werden, sondern verdient Respekt und Anerkennung! Unter diesem Motto rief die Sportjugend der Sportregion Hannover Ende des letzten Jahres ihre Mitgliedsvereine auf, Aushängeschilder im Bereich des jungen Ehrenamts für eine Auszeichnung zu nominieren.
Hanna Wendt, die seit fünf Jahren das Trainerteam der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) in den Abteilungen Eltern-Kind-Turnen, Jugendturnen sowie Leichtathletik unterstützt, erreichte beim Wettbewerb „Soziale Talente des Sports 2020“ in der Kategorie 14 bis 17 Jahre den 2. Platz.
Der Werdegang der 17-jährigen Großburgwedlerin ist beispielhaft für die rund 30 jugendlichen Übungsleiter im Alter zwischen 12 und 18 Jahren, die für die TSG tätig sind.
Durch ihren vielseitigen Einsatz hat sie abteilungsübergreifend eine Vorbildfunktion für ehrenamtliches Engagement, die bei der Verleihung Anfang Juli in Hannover von der Jury entsprechend gewürdigt wurde. Neben ihrem sportlichen Engagement ist Hanna ehrenamtlich bei der Kirche aktiv: Als Messdienerin, bei der Erstkommunionsvorbereitung, als Leiterin des Krippenspiels sowie musikalisch in der Band.