„Gut Ziel“-Schützen haben einen neuen Vorsitzenden

Als Dank und in Anerkennung seiner Verdienste für den Verein überreichte Karsten Schluckebier-Risse (rechts) dem scheidenden Vorsitzenden Joachim Schluckebier-Risse einen Pokal im Namen des Vorstandes und der Mitglieder. (Foto: Andreas Genske)

Jahreshauptversammlung mit Wahlen und Ehrungen

WETTMAR (r/bs). Die Jahreshauptversammlung des Schützenvereins „Gut Ziel“ Wettmar stand ganz im Zeichen der Vorstandswahlen und Ehrungen.
Der 1. Vorsitzende Joachim Schluckebier-Risse eröffnete die Sitzung und zeichnete für 25-jährige Mitgliedschaft im DSB mit der Silbernen Nadel und Urkunde Lothar Urban und Margret Eggers aus. Ebenfalls 25 Jahre im Verein sind Ingeborg Kalmbach, Gisela Schluckebier-Risse, Helmut Heitmann-Mallok und Jackie Eggers, die jedoch nicht anwesend waren. Goldene Nadeln und Urkunden für 40-jährige Mitgliedschaft im DSB erhielten Ursula Rosin und Helga Harz.
Anschließend wurde die neue Satzung mit einigen Änderungen beschlossen, dann folgten die Neuwahlen des Vorstandes. Die Mitgliederversammlung des SV „Gut Ziel Wettmar“ hat mit großer Zustimmung Andreas Genske zum 1. Vorsitzenden gewählt. Seit 2007 ist Wettmar die Heimat von dem neuen Vorsitzenden. Seit zwei Jahren ist er Mitglied im Schützenverein und ist aktiver Sportschütze. Joachim-Schluckebier-Risse war einer der ersten Gratulanten.
Friedhelm Bäßmann wurde als Kassenwart, Silke Bäßmann als Jugendleiterin, Karsten Schluckebier-Risse, als 1. Schießsportleiter und Gisela Wimmer als Damenleiterin wieder gewählt. Christa Krüger wurde als 2. Vorsitzende und Anja Hädrich als Schriftführerin gewählt, die das Amt von Christa Krüger übernahm. Der Vorstand besteht aus neuen und erfahrenen Mitgliedern.
Der bisherige Vorsitzende Joachim Schluckebier-Risse hatte nicht erneut kandidiert. 18 Jahre lang hat er die Geschicke des Schützenvereins Wettmar als 1. Vorsitzender gelenkt. Er war bereits vorher viele Jahre Vorstandsmitglied, als 2. Vorsitzender und Jugendleiter. Als Dank und in Anerkennung seiner Verdienste für den Verein überreichte ihm Karsten Schluckebier-Risse einen Pokal im Namen des Vorstands und der Mitglieder.