„GründungsAbend“ bereitet auf Selbständigkeit vor

Sie bieten Hilfestellung zur Existenzgründung an v.l.: Christof Starke, Bereichsleiter Gründungswerkstatt, Christiane Concilio, Erste Gemeinderätin Burgwedel, Jens Monsen und Jörg Hollemann, Wirtschaftsförderung Langenhagen. (Foto: Hans Hermann Schröder)

Gemeinsame Aktion von „hannoverimpuls“ und Nordkommunen

GROSSBURGWEDEL (hhs). In einer gemeinsamen Aktion von „hannoverimpuls“ und den vier Nordkommunen Burgwedel, Isernhagen, Langenhagen und Wedemark findet am kommenden Dienstag, 27. März um 17.30 Uhr im Rathaus Großburgwedel, Fuhrberger Straße 4, eine Informations- und Hilfsveranstaltung für alle Interessenten statt, die sich mit dem Gedanken tragen, den Sprung in die Selbständigkeit zu machen. „Gut vorbereitet - erfolgreich selbständig“ ist diese Veranstaltung überschrieben und soll wertvolle Tipps bieten auf dem Weg zur eigenen Unternehmensgründung. Die Teilnahme ist kostenlos.
„Gründungsinteressierte für eine Selbständigkeit zu motivieren und zielgerichtet zu unterstützen, ist das Ziel des GründungsAbends“, beschrieb es Christof Starke, Bereichsleiter Gründungswerkstatt bei der hannoverimpuls GmbH. „Gut beraten ist derjenige, der sich bei der Existenzgründung gut beraten lässt“, beschreibt er es mit einem Wortspiel. „Jeder der eine Selbständigkeit anstrebt, muss die Chancen und auch die Risiken erkennen. Man muss die eigene Persönlichkeit mit ihren Kompetenzen richtig reflektieren und die wichtigen Schritte zum richtigen Zeitpunkt erarbeiten“.
deshalb habe die regionale Wirtschaftsförderung sich zu Ziel gesetzt, die potentiellen Unternehmerinnen und Unternehmer sowohl in der Landeshauptstadt als auch in der Region über das umfangreiche und überwiegend kostenlose Beratungsangebot der Gründungswerkstatt Hannover zu informieren.
Deswegen veranstalten die vier Nordkommunen Burgwedel, Isernhagen, Langenhagen und Wedemark diesen ersten Gründungsabend dieses Jahres im Rathaus Großburgwedel. Drei weitere sollen in den anderen Kommunen folgen: Am 26. Juni in Isernhagen, am 4. September in Langenhagen und am 15. November in der Gemeinde Wedemark. Die Veranstaltungsorte stehen noch nicht fest und werden später in den Burgwedeler Nachrichten rechtzeitig bekannt gegeben.
Mit den Gründungsabenden bietet hannoverimpuls gemeinsam mit den Nordkommunen der Region unverbindlich und kostenlos Informationen für alle, die an einer Unternehmensgründung interessiert sind, unabhängig davon, ob sie bereits eine konkrete Geschäftsidee haben oder sich gegenwärtig noch in der Orientierungs- oder Sondierungsphase befinden. Die Veranstaltung wende sich aber auch an diejenigen, die sich zwar schon mit dem Gedanken an Selbständigkeit befasst, aber noch nicht entschieden hätten, so Starke. Es sollen folgende Themenkomplexe besprochen werden: Der Weg der Gründung als strukturierter Prozess, Chancen und Risiken einer Gründung, Welche Kompetenzen bringt der Gründer mit?, Sinn und Zweck des Geschäftsplans, Fördermittelangebote, Gründungszuschuss: Formalitäten und Antragstellung und nächste Schritte auf dem Weg in das eigene Unternehmen.
Die Veranstalter bitten um formlose Anmeldung entweder bei hannoverimpuls unter „www.hannoverimpuls.de/_gwh-termine“ oder bei Frau Göller, Rathaus Großburgwedel, Fuhrberger Straße 4 unter 04139/8973103. Christiane Concilio, Erste Gemeinderätin in Burgwedel, kündigte in Vertretung des erkrankten Bürgermeisters an, Dr. Hendrik Hoppenstedt werde seitens der Stadt den GründungsAbend begleiten.
Dieses Konzept habe sich seit Jahren in Hannover einmal Mm durchgeführt bewährt, so Christof Starke. Die Experten für Unternehmensgründung gehen dabei dorthin, wo der Bedarf bestehe und biete einen Rundumschlag in Sachen Existenzgründung. Der Weg von der Idee zur Unternehmensgründung werde von Volksbank und Sparkasse Hannover begleitet. In Langenhagen haben schon Gründungsabende stattgefunden. Die beiden Wirtschaftsförderer dort, Jens Monsen und Jörg Hollemann, haben gute Erfahrungen gemacht: „Die Beratungsabende bringen ein Feedback, wo der Bedarf besteht. Wir können dann reagieren und uns um entsprechende Räumlichkeiten und Grundstücke zu kümmern. hannoverimpuls bietet eine Spezialberatung und wir in Langenhagen fangen dann die Gründungsinteressierten wieder auf“. Im Schnitt seien je GründungsAbend in Langenhagen 20 Interessierte gekommen, um die Hilfe zur Selbsthilfe und die Gründungsplanerstellung in Anspruch zu nehmen.