Gottesdienst in St. Marien Isernhagen

Isernhagen (r/bs). Der Kirchenvorstand der ev. luth. St. Marienkirche hat beschlossen, ab dem
7. März wieder Sonntagsgottesdienste zu feiern. Diese aktuellen Hygieneregeln gelten unter dem Vorbehalt, das Infektionsgeschehen sich nicht verschlimmert.
Als Voraussetzung für die Teilnahme an den Gottesdiensten gilt eine telefonische Voranmeldung für die Teilnahme (auch Konfirmanden) unter 05139 – 9825901. Kein GD-Besuch bei Krankheitssymptomen, Tragen von medizinischen Mund-Nase-Bedeckung beim Betreten, Verlassen und bei Aufenthalt. Kinder unter 6 Jahren sind nicht zum Tragen einer Maske verpflichtet.
Regelmäßige Reinigung der Kirche und gründliche Desinfektion der Hände am Eingang und Ausgang.  Keine Berührungen, keine Umarmungen und kein Händeschütteln, darüber hinaus wird auf den Gemeindegesang verzichtet.
Die Teilnehmenden werden datenschutzkonform mit ihren persönlichen Daten (Name, Anschrift, Telefonnummer) dokumentiert. Diese Daten werden nach drei Wochen vernichtet. Eine Teilnahme ohne Angabe der persönlichen Daten ist nicht möglich. Gern dürfen zum Gottesdienst vorbereitete Zettel mit den persönlichen Daten mitgebracht werden.
Es wird nur jede dritte Sitzbank besetzt. So stehen insgesamt zehm Bänke zur Verfügung. Maximal dürfen 50 Personen in die Kirche. Diese Abstandsregeln gelten (anders als noch im November) auch für die Konfirmanden. Vielleicht ist es eine Überlegung wert als Familie einen Gottesdienst zu besuchen.  Die Sitzplätze sind so angeordnet, dass ein Mindestabstand von 2 m ermöglicht wird. Gemeinsame Gruppen bestehend aus Personen eines Haushalts sowie maximal einer weiteren Person können dabei ohne Mindestabstand zusammensitzen.