Freibad wird Freitag eröffnet

Badebetrieb mit einzelnen Einschränkungen möglich

Großburgwedel (r/bs). Die offizielle Wiedereröffnung des Freibades Großburgwedel, Auf der Ramhorst, findet am Freitag, den 11. Juni statt. Der Badebetrieb startet um 14.00 Uhr.
„Nach dem Umbau des Freibades erwartet die Badegäste ein Bad mit mediterranem Pflaster, es laden eine umgestaltete Sonnenterrasse sowie in Kürze eine neue Badeinsel ein. Für den neuen Sprungturm musste die Sprunggrube vergrößert werden. Wenn auch das Wasser noch nicht die gewohnte Temperatur von 24 Grad erreicht, ist gleichwohl das Badevergnügen gesichert“, berichtet Bürgermeister Düker.
Aufgrund der Corona-Pandemie ist ein Badebetrieb mit einzelnen Einschränkungen möglich, Einzelheiten regelt das Hygienekonzept.
Das Freibad öffnet mit Zeitslots; die jeweils aktuellen Zeiten sind auf der Homepage der Stadt Burgwedel einzusehen. 85 Prozent der Karten können vorab auf der Seite der Stadt Burgwedel unter www.burgwedel.de online gebucht werden. Über eine Verlinkung werden die Karten gebucht und elektronisch bezahlt.
Die restlichen 15 Prozent des Kontingents können vor Ort erworben werden.
Von den 400 Besuchern dürfen sich 90 Badegäste gleichzeitig im Wasser aufhalten, davon 60 im Schwimmer- und 30 im Nichtschwimmerbereich. Insoweit ist je nach Besucheraufkommen mit Wartezeiten zu rechnen. Auch das Kinderbecken kann genutzt werden.
Grundsätzlich sind die AHA-Regeln einzuhalten. Eine Maskenpflicht gilt überall dort, wo ein Abstand von 1,5m nicht eingehalten werden kann. Dieses gilt im Eingangsbereich, vor dem Kiosk und in Gemeinschaftsbereichen sowie den sanitären Anlagen.
Im Wasser und bei Einnahme des Platzes auf der Liegefläche muss keine Maske getragen werden. Die vorgegebenen Wegeführungen sind zu beachten, im Übrigen gelten die Regelungen der Badeordnung.
Die Wärmehalle steht für die Nutzung noch nicht zur Verfügung, jedoch können die sanitären Anlagen genutzt werden. Einige Einzel- und Familienumkleiden sind geöffnet, die Sammelumkleiden sind geschlossen. Einzelne Freizeitangebote können unter Beachtung der Hygienevorschriften eingeschränkt genutzt werden. Der Kiosk steht mit seinen Angeboten in gewohnter Weise zur Verfügung.
Für die Freibadsaison 2021 wurde eine neue Zugangsregelung mit neuen Karten installiert, somit sind die alten Saison- und Zehnerkarten nicht mehr verwendbar.
Aus diesem Grund bittet die Verwaltung, die vorhandenen Zehnerkarten, auf denen noch Besuche frei sind, in einem Umschlag an die Stadt Burgwedel zu senden. Es ist erforderlich, den Namen und auch die Kontaktdaten anzugeben.
Die Karten werden im Rathaus mit dem alten System ausgelesen. Die noch zustehenden Eintritte werden auf eine neue Zehnerkarte gebucht. Diese kann nach der Wiedereröffnung im Freibad abgeholt werden. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass diese Karten nur im Rathaus ausgelesen werden können. Es ist nicht möglich, mit den alten Zehnerkarten das Freibad zu betreten.
Aufgrund der bestehenden Pandemie und der dadurch bestehenden Unsicherheiten zur Nutzungsmöglichkeit des Bades werden in der Saison 2021 keine Saisonkarten verkauft. Es ist lediglich der Zugang mit einem Einzelticket oder einer Zehnerkarte möglich. Dabei wird erinnert, dass zu dieser Saison Familientickets eingeführt wurden und Kinder unter sechs Jahren vom Eintritt befreit sind. Die Familientickets sind unter Einzeltickets buchbar.
Die bereits geplanten Schwimmkurse und das Training des Schwimmvereins werden mit Öffnung des Bades stattfinden.