Fragen an die Anlagespezialisten

Informationen der Sparkasse in Burgwedel zu den Themen Geldanlage und Börse

Aufgrund der Corona-Krise hat die Sparkasse in Burgwedel den Leserinnen und Lesern der Burgwedeler Nachrichten angeboten, im Rahmen einer Telefonaktion den Anlagespezialisten (Sebastian Pietrasch und Tim Riemann) Fragen zu den Themen Geldanlage und Börse zu stellen.
„Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass uns eine äußerst positive Resonanz erreicht hat“, so Vertriebsdirektor Dennis Kalupa. Hier ein Auszug der Fragen mit dem Experten-Rat der Spezialisten der Sparkasse in Burgwedel:

• Wie sicher ist das Geld bei der Sparkasse auf meinem Tagesgeldkonto?
o Tim Riemann: „Es gilt die gesetzliche Einlagensicherung von 100.000 EUR und darüber hinaus das Siche-rungssystem der Sparkassenorganisation. Gerne kann ich Ihnen hierzu detaillierte Informationen zusenden. Wichtig ist: Ihr Geld wird durch die „Realzinsfalle“ ohnehin weniger wert. Wenn Sie viel Geld auf Ihrem Girokonto, Tagesgeldkonto oder Sparbuch haben, welches Sie aktuell nicht brauchen oder auch für die nahe Zukunft nicht verplant haben, lassen Sie sich unbedingt zwecks einer Anlage beraten!“

• Ich möchte mich beraten lassen, aktuell aber nicht persönlich vorbeikommen. Gibt es da überhaupt Möglichkeiten?
o Sebastian Pietrasch: „Grundsätzlich stehen wir für erste Informationen auch gerne telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.

• Macht es Sinn das Vermögen aktuell neu zu strukturieren?
o Tim Riemann: „In der Wirtschaft wird sich einiges verändern, also kann es auch Sinn machen, Ihr Depot neu auszurichten. So gibt es z.B. Branchen, die auch von dieser Krise stark profitieren werden. Kluge Anleger richten ihre Anlagen darauf aus.“

• Soll ich meine Fonds jetzt noch verkaufen?
o Sebastian Pietrasch: „Klar, können die Kurse auch nochmal nach unten gehen, allerdings macht es aus unserer Sicht jetzt wenig Sinn zu verkaufen. - Im Gegenteil: Viele Kunden – auch die, die bisher keine Wertpapiere hatten, eröffnen ein Depot und „steigen ein“.

• Ich möchte jetzt „einsteigen“. Wie mache ich das am Besten?
o Tim Riemann: „Wir empfehlen mit einem Teil der Anlagesumme jetzt einzusteigen, z.B. können das 50% der Anlagesumme sein. Mit dem restlichen Betrag können Sie bequem monatlich über einen Sparplan investieren. So minimieren Sie das „Timing-Risiko“ beim Einstieg.“

• Ich möchte kein Risiko eingehen. Was empfehlen Sie mir aktuell als sichere Anlage?
o Sebastian Pietrasch: „Ganz konkret: Eine Vielzahl meiner Kunden hat in den letzten Monaten verstärkt in unseren Schatzbrief investiert, da Sie dort eine Kapitalgarantie erhalten und einen Zinssatz von 1-2 % p.a. je nach Laufzeit erzielen können.“

• Macht es Sinn, jetzt Gold zu kaufen?
o Tim Riemann: „Einige Fachleute raten zu Goldkäufen als Beimischung. Allerdings empfehle ich Ihnen zu beachten, dass auch eine Anlage in Gold stärkeren Schwankungen unterliegt.“

• Ich möchte meine Immobilie verkaufen? Warte ich lieber noch ab?
o Sebastian Pietrasch: „Wir haben zu diesem Thema Spezialisten am Standort Burgwedel. Gerne vermittele ich Ihnen den Kontakt.“

• Ich weiß, Sie sind Anlagespezialisten, aber ich habe eine andere Frage, die Sie vielleicht auch beantworten können: Ich brauche einen Kredit. Man hört so vieles in der Pres-se, dass Kredite im Moment nicht vergeben werden. Stimmt das?
o Tim Riemann: „Egal, ob Sie Unternehmenskunde sind, eine Immobilie finanzieren wollen oder Geld für eine Anschaffung benötigen – wir vergeben weiterhin Kredite. Auch telefonisch sind wir zu diesem Thema gerne für Sie da!“

• Stimmt es, dass das Bargeld knapp wird?
o Sebastian Pietrasch: „Nein das stimmt nicht, die Bargeldversorgung ist bei der Sparkasse Hannover über alle Standorte hinweg gesichert!“