Flook präsentiert neues Album

FLOOK gastiert am Mittwoch, 9. Oktober, im Amtshof. (Foto: Flook)

Keltisch inspirierten Instrumentalmusik im Amtshof

BURGWEDEL (r/bs). Im Rahmen des „Kulturellen Herbst der Stadt Burgwedel“ gastieren FLOOK am Mittwoch, 9. Oktober, im Amtshof.
Die "Supergruppe" der keltisch inspirierten Instrumentalmusik brachte im April 2019 nach 14 Jahren Pause ein neues Album heraus und ist derzeit in Europa auf CD Release Tour. Flook, 1995 gegründet und in den Anfangsjahren als "Geheimtipp" gehandelt, wurden mit dem Erscheinen ihres zweiten Albums „flatfish“ mit einem Schlag eine der populärsten und begehrtesten Bands der Weltmusik-Szene. "remarkable" and "little short of miraculous" waren nur einige der Ausdrücke, die den Journalisten zu „flatfish“ einfielen. Doch das Geheimnis ihres Erfolgs waren - und sind - ihre umjubelten Live-Konzerte voller Energie und Spielfreude.
2002 gewann das Album "Rubai" dann den Award als "BBC Folk Album of the Year" und 2006 wurden Flook bei den BBC Folk Awards als "Best Group" ausgezeichnet. Ende 2008 verkündeten Flook dann eine kreative Pause und vier Jahre lang war die Szene um eine der besten Bands ärmer. Im Jahr 2013 konnten sie sich allerdings der hartnäckigen Anfragen nicht mehr erwehren und feierten ihr Comeback!
Nun legen FLOOK mit "Ancora" ihr erstes neues Album seit der Pause vor - und was für ein Meisterstück! Die Kritiker weltweit überschlagen sich, und das mit Recht, denn hier wird nicht nach einer bewährten Formel ein weiterer Aufguss früherer Alben verabreicht, sondern die CD steht für eine erstaunliche Weiterentwicklung der Band.
Brian Finnegan (Whistles), Sarah Allen (Querflöten), Ed Boyd (Gitarre) und John Joe Kelly (Bodhran) sind allesamt Virtuosen. Sie sind traumhaft aufeinander eingespielt, was sich in der meisterhaften Präzision, aber auch den kreativen Improvisationen zeigt. Ein Grund des Revivals war neben dem engen freundschaftlichen Verständnis sicherlich auch, dass die künstlerischen Möglichkeiten dieser Besetzung längst noch nicht ausgeschöpft sind.
Karten für das Konzert zum Preis von 15 Euro/ ermäßigt 8 Euro sind ab Mittwoch, 25. September 2019, in der Buchhandlung Böhnert erhältlich. Sollten noch Restkarten vorhanden sein, werden diese ab 19.30 Uhr an der Abendkasse im Amtshof verkauft. Konzertbeginn ist um 20.00 Uhr.