Flamenco im Nachtkaffee

In Isernhagen präsentiert Gilberto Torres sein eigenes Solo-Gitarrenprogramm. (Foto: Betti Manson)

Gilberto Torres präsentiert sein erstes Soloprogramm

Isernhagen (r/bs). Das Kulturkaffee Rautenkranz setzt seine kleine Veranstaltungsreihe Nachtkaffee mit einem Konzert am Donnerstag, 12. November, fort. Zu Gast ist der Gitarrist Gilberto Torres mit einem eigenen Flamenco-Programm. Beginn ist um 20.00 Uhr im KulturKaffee, Hauptstraße 68, Isernhagen FB.
„Unser Veranstaltungsformat berücksichtigt alle vom Land niedersachsen vorgeschriebenen Corono-Auflagen“, versichert Stefan Rautenkranz, „im Eingangsbereich die Möglichkeit zur Handdesinfektion, Mund-Nasen-Schutzgebot auf den Gängen (nicht am Tisch), sehr begrenztes Sitzplatzangebot und angepasste Abstände.“ Darüber hinaus sei während der Öffnungzeiten ein Luftreiniger im Einsatz.
Seine Leidenschaft für die Gitarre entdeckte Gilberto Torres bereits als Jugendlicher und begann sich intensiv mit dem Instrument auseinanderzusetzen. Zufällig sah er 1992 eine Dokumentation über Paco de Lucia und war sofort „Feuer und Flamme“ für die Kunst des Flamencospiels.
Es folgten intensive Unterrichtseinheiten und Workshops bei namhaften Flamencogitarristen in Hamburg und Sevilla wie zum Beispiel bei Miguel Angel Cortes, Pedro Sierra und Manolo Franco. Seit 1999 arbeitete er in unterschiedlichen Musikstilrichtungen, Besetzungen sowie Projekten in Europa und Asien.
Im Laufe der Jahre hat er sich hauptsächlich auf die Tanz- und Gesangsbegleitung spezialisiert und spielte dabei mit vielen nationalen und internationalen Flamencokünstlern zusammen. Neben der Tätigkeit als Begleitgitarrist hat sich Gilberto Torres ein eigenes Solo-Gitarrenprogramm erarbeitet, in dem er die vielfältigen musikalischen Erfahrungen aus den vorangegangenen Jahren einfließen lässt.
Das Programm zeigt die große musikalische Vielfalt, die im Flamenco beheimatet ist und wird vom Künstler, charmant moderiert voller Anekdoten und kleinen Geschichten zu den jeweiligen Kompositionen, mit Hingabe dargeboten.
Der Eintritt kostet im Vorverkauf 20 Euro. Voranmeldungen und Reservierungen unter Tel.
05139 978 90 50, mobil 0172 434 10 92 oder unter info@rautenkranz-kultur.de.