Filme und Lesungen in der Bücherei Großburgwedel

Unterhaltsames Programm für das Frühjahr

GROSSBURGWEDEL (bs). Nach einem Jahr Pause nimmt die Bücherei Großburgwedel wieder das „Bücherei-Kino“ ins Programm auf. „Viele unserer Nutzer haben sich das gewünscht“, so Jutta Busch, Leiterin der Bücherei. Allerdings werden die Kinofilme jetzt im Amtshof gezeigt. Zum Auftakt gibt es am Mittwoch, 26. Januar, die Verfilmung eines Bestsellers von Martin Suter, in der ein kritischer Blick auf den modernen Literaturbetrieb geworfen wird. Der Kellner David findet auf dem Flohmarkt ein Manuskript und gibt es als sein eigenes aus, um einer Literaturstudentin zu imponieren. Ein Verlag veröffentlicht das Buch - es wird zum Bestseller und David zum gefragten Autor.
Doch plötzlich taucht ein verlotterter Mensch auf, der behauptet der Autor zu sein. Er nimmt David kurzerhand mit erpresserischen Mitteln unter seine Fittiche, das heißt vor allem dessen Honorare...
„Kino- und Suter-Freunde" sollten sich auch den 2. März vormerken. An diesem Abend zeigt das „Bücherei-Kino" im Amtshof einen Film, zu dem Martin Suter das Drehbuch geschrieben hat: Regisseur Christoph Schaubs tragikomischer Reigen über das Älterwerden und den Mut für einen Neuanfang.
Inhalt: Giulia ist auf dem Weg zu ihrem 50. Geburtstag, den sie mit Freunden in einem Restaurant feiern will. Ihr ist nicht nach feiern zu Mute und sie trifft unterwegs einen älteren Herrn, der sie zu einem Glas Wein einlädt. Währenddessen philosophieren ihre Freunde über Fragen des Älterwerdens und seiner Begleiterscheinungen... Ein Film mit Humor und Tiefgang - nicht nur für die
Generation 50plus.
Eintrittskarten für das „Bücherei-Kino“ sind im Vorverkauf ab sofort zu 3 Euro in der Bücherei Großburgwedel, Von-Alten-Straße 15 erhältlich. Beginn ist um 20.00 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr.
Neben der Neuauflage des „Bücherei-Kinos“ stehen natürlich auch wieder spannende Lesungen und Theater für Kinder auf dem Veranstaltungsprogramm der Bücherei Großburgwedel: Ein besonderes Highlight ist die Lesung mit Dirk Kurbjuweit am Mittwoch, 6. April, aus seinem im März erscheinenden Buch „Kriegsbraut". Der Autor ist Leiter des Spiegel-Hauptstadtbüros in Berlin.
Für die jungen Bücherei-Besucher gibt es wieder monatlich ein Bilderbuchkino. Hierzu ist der Eintritt frei. Das Figurentheater Die Complizen erfreut junge Menschen ab 4 Jahren am Freitag, 11. Februar, im Amtshof mit dem Figurentheaterstück „Alles Rabenstark". Auch Ingo Siegner ist in diesem Jahr wieder Gast der Bücherei. Am Donnerstag, 24. März, erzählt er für Kinder ab 5 Jahren wieder ein neues Abenteuer von Eliot und Isabella.
Der beliebte Bücherflohmarkt erwartet alle Schnäppchenjäger am 19. Mai.