FDP Isernhagen begrüßt ihren prominenten Neubürger

Antrittsbesuch der FDP bei Dr. Philipp Rösler in Isernhagen. (Foto: FDP Isernhagen)

Bundesgesundheitsminister Rösler wohnt nun in Isernhagen

ISERNHAGEN (r/bs). Eine kleine FDP-Delegation aus Isernhagen rund um ihren Vorsitzenden Marcel Niemann hat am Sonntagvormittag den Bundesgesundheitsminister und seine Familie in den neuen vier Wänden in Isernhagen begrüßt.
Die FDP-Mitglieder überreichten Philipp Rösler und seiner Frau neben dem obligatorischen Brot und Salz einen Bildband mit Zeichnungen alter Isernhagener Bauernhäuser sowie einige kleine Isernhagener Spezialitäten.
Das Brot hatte hierfür eigens die Isernhagener Bäckerei Rathmann gebacken und passend zum Anlass einen Willkommensgruß sowie einen Glückscent für die Röslers „eingebacken“.
Der Vorsitzende Niemann war gemeinsam mit dem Fraktionsvorsitzenden im Rat, Henning Burchard, dem Landesvorsitzenden des Liberalen Mittelstandes und langjährigen Vorsitzenden der FDP Isernhagen, Friedhelm Pietschmann und weiteren Mitgliedern des Vorstands der Einladung des Bundesministers gefolgt, ihn in seinem neuen Zuhause zu besuchen.
„Wir freuen uns, dass Familie Rösler jetzt ihre Zelte im schönen Isernhagen aufgeschlagen hat“, so Niemann, der Rösler bereits aus seinen Zeiten bei den Jungen Liberalen kennt. „Ich wünsche Philipp Rösler, dass er hier an den Wochenenden den nötigen Abstand zum Berliner Politikrummel findet und viel Kraft tanken kann, die er für die schwierigen Reformen im Gesundheitswesen gut gebrauchen kann.“, so der 31-jährige Liberale aus Isernhagen H.B.. Niemann schätzt, wie auch die anderen Vorstandsmitglieder, die bescheidene und sympathische Art des FDP-Politikers: „Rösler sei trotz seines hohen Amtes ein Politiker und Mensch zum Anfassen geblieben“, so Niemann.
Rösler hat sich nach eigenem Bekunden bereits gut in Isernhagen eingelebt und genießt an den wenigen freien Tagen mit seiner Familie die ländliche Idylle. „Wir fühlen uns in Isernhagen sehr wohl und wurden hier, z.B. beim Besuch des Osterfeuers toll von den Einwohnern aufgenommen“, berichtet der junge Familienvater Rösler. „Isernhagen ist eine sehr lebenswerte Gemeinde“, so Rösler, dem neben dem ländlichen Flair mit viel Natur auch die in vielen Ortsteilen erhaltenen Fachwerkhäuser und die gute Erreichbarkeit von Isernhagen gefallen.