Erfolgreich in Fremdsprachen

Schüler gewinnen Landes- und Bundespreis

Großburgwedel (r/bs). Die Schüler Tobias Altena, Finn Laurin Benedek, Mattis Behra, Till Hiber und Jakob Wieczorek der Klasse 7a des Gymnasiums Großburgwedel haben unter der Betreuung von Alexander Libera in der Kategorie „TEAM Schule“ am Bundeswettbewerb Fremdsprachen 2019/2020 teilgenommen.
Für die eingereichte Arbeit in der Sprache Englisch mit dem Titel „Filming for the future“ wurde ein 1. Landespreis zuerkannt. Ferner vertraten die Jungs das Land Niedersachsen beim Sprachenfest, welches aufgrund der Corona Maßnahmen dieses Jahr digital stattgefunden hat und bei welchem die besten Beiträge aus allen Bundesländern präsentiert und prämiert wurden.
Der Beitrag der drei Schüler hat dabei einen 3. Preis erhalten! Die Schulgemeinschaft ist stolz auf diese Leistung: Congratulations! Der Videobeitrag handelt von Freunden, welche zufällig beobachten, wie ein Unbekannter seinen Müll in einem Fluss ablädt. Die Freunde entschließen sich, den Unbekannten zu überführen, um den Fluss samt Tieren zu retten.
Einerseits verdeutlichen die Schüler mit ihrem Video die große Bedeutung des Umweltschutzes, andererseits zeigen sie auch, dass Teamarbeit der Schlüssel zum Erfolg ist. Ihre Kreativität bei der Erstellung des Skriptes sowie des Videos und ihre sprachlichen Kompetenzen haben die fünf Schüler eindrucksvoll nachgewiesen.