Engagierte Vereinsmitglieder retten den Sportverein

Der neue Vorstand des Sportvereins Fuhrberg (v.l.n.r.): Alexander Kentrath, Petra Hobbie, Michaela Pesliak, Bernd Hopp, Nicole Berger, Jan Ballandies, Heidi Kobbe, Uwe Buschmann, Dr. Julia Rohwer und Vorsitzender Ralf Pesliak. (Foto: Sportverein Fuhrberg)

Vorstandsposten beim Sportverein Fuhrberg besetzt

FUHRBERG (r/bs). Nach über zwei Stunden war es geschafft. Der Sportverein Fuhrberg wird frisch gestärkt weiter geführt. Nicht nur, dass in der außerordentlichen Mitgliederversammlung am vergangenen Freitag sämtliche Vorstandposten besetzt wurden, zusätzlich werden weitere Mitglieder Aufgaben aus dem Vorstandsbereich übernehmen.
Die Mitglieder haben sich zudem entschlossen, die Mitgliederverwaltung aus dem Vorstand auszugliedern. Die Geschäftsstelle wird zukünftig von Heidi Kobbe geführt. Dr. Julia Rohwer und Ralf Pesliak haben sich am Ende bereit erklärt, weiterhin den Vorsitz zu übernehmen. „Es ist ein Kompromiss“, erklärt der wiedergewählte Vorsitzende, „unser Ziel, den persönlichen Aufwand zu minimieren ist mehr als erreicht". Verständlich sei aber auch die Bitte der neuen Mitglieder, sie in ihrem Einstieg in die Vorstandsarbeit nicht allein zu lassen.
Die Beteiligung an der Versammlung zeige, dass die Mitglieder den Wert eines Sportvereins als Beitrag für eine gute Dorfgemeinschaft und die sportliche Entwicklung von Jung und Alt für wichtig ansehen. Auch der Ortsbürgermeister Heiner Neddermeyer freute sich über den Fortbestand des Sportvereins und lobt die Initiative der anwesenden Mitglieder.
Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Alexander Kentrath (Kassenwart), Petra Hobbie (Veranstaltungen), Michaela Pesliak (Internet), Bernd Hopp (stellv. Vorsitzender), Nicole Berger (Schrift- und Sozialwartin), Jan Ballandies (Pressewart), Heidi Kobbe (Geschäftsstelle), Uwe Buschmann (Technik), Dr. Julia Rohwer (stellv. Vorsitzende) und Ralf Pesliak (Vorsitzender).