Einschulung 2010: Großer Tag für kleine Leute

Die frisch gebackenen Erstklässler der Grundschule Großburgwedel sahen ihrer Einschulung aufgeregt und stolz entgegen. (Foto: Sina Balkau)

Grundschulen Burgwedels begrüßten Erstklässler

GROSSBURGWEDEL (sib). Herausgeputzte Kinder mit roten Wangen und bunten Schultüten im Arm waren am Samstag das beherrschende Bild in den Ortsteilen Burgwedels. Mit fröhlichen Einschulungsfeiern begrüßten die Grundschulen ihre Erstklässler, die dem neuen Lebensabschnitt aufgeregt und stolz entgegensahen.
Für die Freundinnen An und Lara war der vergangene Samstag ein ganz besonderer Tag, denn auf die Schule und lesen, schreiben, rechnen lernen freuen sie sich schon lange. So wie die beiden Sechsjährigen blickten dieses Jahr noch 179 weitere Jungen und Mädchen aus Thönse, Kleinburgwedel, Wettmar und den anderen Ortsteilen Burgwedels ihrer Einschulung voller Erwartung entgegen – 2009 waren es 201 Kinder.
Mit dem Ranzen auf dem Rücken und einer prall gefüllten Schultüte im Arm strömten die Erstklässler stolz zu ihren Einschulungsfeiern. Vorfreude und Nervosität waren in den meisten Gesichtern abzulesen – ebenso in denen der begleitenden Mütter, Väter, Omas und Opas, die jede Einzelheit des bedeutenden Tages mit Fotoapparat oder Videokamera für die Nachwelt festhielten.
Den Grundschulen ist es wichtig, ihre Neuzugänge angemessen willkommen zu heißen und ihnen die Angst vor dem Unbekannten zu nehmen. Aus diesem Grund haben ältere Schüler und Lehrer gemeinsam bunte Unterhaltungsprogramme ausgearbeitet, die die Einschulungen untermalten. Die Grundschule Großburgwedel begrüßte ihre 89 Neuzugänge zum Beispiel mit einem Zirkusprogramm in der Mehrzweckhalle. Viertklässler zeigten gekonnt, was heutzutage so im Sportunterricht gelernt wird: Teller-Jonglage, Einradfahren im Pippi Langstrumpf-Kostüm, Hoola-Hoop-Kunst und Akrobatik. Kleine und große Gäste staunten nicht schlecht und belohnten die Zirkusstars mit jeder Menge Applaus.
Nach dem vergnüglichen Teil des Tages folgte der offizielle und die Kinder wurden in ihre Klassen aufgeteilt. Anschließend erlebten sie sogleich die erste Unterrichtsstunde mit ihren neuen Klassenlehrerinnen.