Ein neues Schiff für den Wassersportverein

Da schwebt sie ein, die „neue Alte“ des Wassersportvereins Altwarmbüchen. (Foto: G. Ledig/WSV)

Die „neue Alte“ wird jetzt rundum restauriert

ALTWARMBÜCHEN (r/bs). Die „neue Alte“ schwebt ein – 1200 kg suchen ihr Lager. Das seefähige Schiff des WSV Altwarmbüchen erreicht seinen Heimatstandort – zumindest für die Dauer der vollständigen Restaurierung bis zur Saison 2012, dann wird es die Gewässer im Bereich der westlichen Ostsee befahren.
Innen und außen wird es neu gestaltet und technisch weitestgehend auf den aktuellen hochseetauglich umfassenden Stand gebracht werden. Im Rahmen der anstehenden Überholung des Schiffes werden Jugend und Ältere gemeinsam das Projekt „Refit und Küstensegeln“ betreuen und letztlich auch gemeinsam seemännische Erfahrung mit diesem Schiff sammeln.
Das Schiff, noch ohne endgültigen Namen, steht nunmehr für alle erforderlichen Arbeiten auf einem sicheren und wettergeschützten Gestell vor der Bootshalle bereit.
Für alle, denen es Freude macht, einen interessanten Oldie auf Hochglanz zu bringen, heißt es „Machen wir gemeinsam was daraus!“
Darüber hinaus werden um Vorschläge für den neuen Namen gebeten. Ideen hierzu werden bis zum 19.12.2011 gesammelt. Der Gewinner wird die Taufe vornehmen und an der Jungfernfahrt teilnehmen. Dann steht das Schiff den Mitgliedern des Wassersportvereins Altwarmbüchen e.V. zur Verfügung.