Ein Hoch auf die Könige 2019

Der neue Fuhrberger Schützenkönig Olaf Mende (v.l.n.r.) mit Marc Otte und Karsten Möller. (Foto: Christian Raab)

Fuhrberger Majestäten werden am kommenden Wochenende gefeiert

FUHRBERG (r/bs). Die vereinsinternen Wettschießen zur Ermttlung des diesjährigen Fuhrberger Schützenkönigs und seiner Königin sind abgeschlossen. Den Anfang machten die Schützendamen. Den Titel der Schützenkönigin sicherte sich in diesem Jahr Daniela Warnecke und ließ damit die beiden Berwerberinnen Annegret Schreiber und Nicole Neuhaus hinter sich. Mit der neuen Scheibe wird es langsam eng am Giebel des Warnecke Hofs, denn hier befinden sich hier schon zahlreiche Gewinne aus vergangenen Königsehren. Vielleicht müssen daher neue Giebel gebaut werden, um Platz zu
schaffen. Die Ergebnisse des Wettbewerbs lauteten wie folgt: 1. Daniela Warnecke 30 Ring (Teiler 403.1), 2. Annegret Schreiber 30 Ring (Teiler 476.3) und Nicole Neuhaus 28 Ring (Teiler 712.1).
Mit großer Spannung wurde die Bekanntgabe des neuen Schützenkönigs erwartet. Erst am späten Abend gegen 22.30 Uhr verkündete der 1. Vorsitzende im voll besetzten Schützenhaus den Schützenkönige 2019. Marc Otte konnte sich bei diesem Wettbewerb gegen alle Konkurenten durchsetzen und ist damit der diesjährige Schützenkönig.
Die Platzierungen lauten im Einzelnen: 1. Marc Otte (30 Ring, Teiler 1137.0), 2. Olaf Mende (29 Ring, Teiler 525.1) und 3. Karsten Möller (29 Ring, Teiler 1097.0). Begleitet wurde das Ausschießen um den Schützenkönig vom Musikzug der Fuhrberger Feuerwehr. So konnten an diesem Abend das Königspaar 2019 bereits den ersten Tanz begehen.
Darüber hinaus wurden außerdem die Majestäten aus dem Kreis des Schützennachwuchses
ermittelt: Juniorenkönigin wurde Lara Thies mit 30 Ring (Teiler 39,4), gefolgt von Niclas Langer 30 Ring (Teiler 54,1) und Niklas Hinz mit ebenfalls 30 Ring (Teiler 94,0). Fuhrbergs neue Jugendkönigin heißt Mia Pill, die mit 30 Ring und dem Teiler 20,5 ihre Konkurrenz Lukas Mende (30 Ring, Teiler 32,8) und Richard Voges (30 Ring, Teiler 36,9) hinter sich ließ.
Die Kinder schossen mit einem Lichtpunktgewehr ihre neuen Majestäten aus. Die Nase vorn hatte dabei Diana Root (30 Ring/Teiler 40,6) vor Marlon Jordan (30 Ring, Teiler 89,6) und Esther Kentrath (30 Ring, Teiler 90,8). Nun steht einem rundum gelungenen Fuhrberger Schützenfest vom 31. Mai bis 2. Juni auf der örtlichen Festwiese nicht mehr entgegen.