Ein funkelnagelneuer Ford S-MAX für einen echten Glückspilz

Große Freude bei der Übergabe in Isernhagen (v.l.n.r.): REWE-Marktleiter Thorsten Neumann, Gewinner Wolfgang Giebert und Maik Renner, REWE-Bezirksmanager. (Foto: Birgit Schröder)

Hauptpreis des REWE-Gewinnspiels ging nach Isernhagen

ISERNHAGEN (bs). Da stand er nun in voller Pracht im Eingangsbereich des REWE-Marktes in Isernhagen am Lohner Weg, schneeweiß glänzend und die Blicke auf sich ziehend: ein nagelneuer Ford S-MAX. „Oh, kann man den heute hier gewinnen“, fragten die Kunden neugierig. „Tut mir leid“, schmunzelte Marktleiter Thorsten Neumann, „der ist leider schon vergeben“.
Gemeinsam mit Maik Renner, REWE-Bezirksmanager, hatte der Marktleiter alles perfekt vorbereitet für die feierliche Übergabe des Fahrzeuges. Dann kam Wolfgang Giebert um die Ecke, über das ganze Gesicht strahlend und natürlich mit „roten Kennzeichen“ in der Hand. „Herzlichen Glückwunsch und sichere Fahrt“, gratulierten Renner und Neumann und überreichten neben dem Fahrzeugschlüssel auch noch eine Flasche Sekt.
„Das ist echt toll“, jubelte Giebert mit leuchtendem Blick auf das schmucke Auto. Gemeinsam mit seiner Freundin habe er den Handzettel des bundesweiten REWE-Gewinnspiels ausgefüllt, natürlich im Stillen gehofft, aber nicht ernsthaft mit dem Hauptpreis gerechnet. „Ich mache häufiger bei Preisausschreiben mit“, bekannte der 51-Jährige Isernhägener. Hin und wieder gewinne er auch etwas, aber dass hier, sei natürlich die Krönung.
Auch Marktleiter Neumann freute sich riesig. „So sehen unsere Kunden, dass es sich lohnt auch bei den überregionalen Preisausschreiben unseres Unternehmens mitzumachen und, dass alles mit rechten Dingen zugeht“. Und schließlich habe man ja nicht alle Tage die Möglichkeit, ein nagelneues Auto zu verschenken...
Was er denn nun mit seinem alten Fahrzeug mache, fragte REWE-Bezirksmanager Maik Renner den glücklichen Gewinner. „Oh, eigentlich gar nichts“, so Giebert, „ich fahre einen Firmenwagen“. Fügte aber, um etwaigen Gedankenspielen gleich zuvorzukommen, hinzu: „Das wird ein Familienauto, meine Tochter und meine Freundin freuen sich schon diebisch darauf...“
Schließlich überreichte Maik Renner den Fahrzeugbrief und erläuterte die technischen Details des Fahrzeuges. „Dieser Ford S-MAX ist mit allem ausgestattet, was man sich nur wünschen kann. Von Klimaanlage bis hin zum CD-Player, bietet reichlich Platz und jede Menge Fahrspaß“, so Renner. „Den werden wir haben, da bin ich mir sicher“, lachte Giebert, bevor er nach einer kurzen Einweisung und dem Anbringen der Überführungskennzeichen strahlend mit seinem neuen Auto vom Hofe fuhr.