Ehrung für 20 Jahre Vorsitz

Andreas F. Schubert, Vorsitzender der RSG Roggen-Hof e.V., wurde für sein 20-jähriges Engagement geehrt. (Foto: Larissa Skierlo/RSG Roggen-Hof)

RSG Roggen-Hof dankt Andreas F. Schubert für sein ehrenamtliches Engagement

THÖNSE (r/bs). Die Jahreshauptversammlung der RSG Roggen-Hof e.V. fand auf der Diele der Familie Feldmann in Thönse statt.
Es wurde von den Aktivitäten des letzten Jahres berichtet zu denen u.a. ein erfolgreicher Abzeichenlehrgang, eine Reiter-Rallye, ein Turnier, eine Schleppjagd sowie ein Flohmarkt und das Weihnachtsreiten gehörten. Auch die Turnierreiter waren wieder überregional in Dressur- und Springprüfungen unterwegs und sammelten so zahlreiche Ranglistenpunkte in beiden Disziplinen.
Der inzwischen knapp 160 Mitglieder starke Verein, ehrte auch seinen 1. Vorsitzenden Andreas F. Schubert, der seit nunmehr 20 Jahren in Amt und Würden ist.
Der zweite Vorsitzende Mark Feldmann dankte ihm dafür und fand wertschätzende, persönliche Worte, die Andreas F. Schubert gerne aufgriff. Er berichtete, dass der Verein vor 20 Jahren mit nur sieben Mitgliedern angefangen hatte, in erster Linie Familienmitglieder der Familien Schubert und Feldmann. Er berichtete auch von seinem Werdegang, wie er vom „Turnierassistentin“ der Tochter selber zum aktiven Reiter wurde und dem Reitsport so immer verbundener wurde. Die anschließende Neuwahl nahm Andreas F. Schubert selbstverständlich gerne an.
Es folgte ein Ausblick auf das Jahr 2020, wo selbstverständlich neben der Reiter-Rallye, dem Turnier und der Jagd (ebenfalls 20-jähriges Jubiläum) wieder zahlreiche gesellige Veranstaltungen anstehen. Die Mitglieder dankten mit kräftigem Applaus nochmal der ganzen Familie Feldmann für ihr riesiges Engagement für den Verein und ließen den Abend anschließend gemütlich bei deftigem Essen von Caterer Heiko Wöhler auf der Diele ausklingen.