Ehrenamt unterstützt Ehrenamt

Großen Dank sagten Anne Basedau und Anna Thumser vom Kirchenkreisjugenddienst Burgwedel-Langenhagen gemeinsam mit Teamerin Sarina Schneider jetzt im edelMut-Geschäft in Burgwedel (v.l.): Sarina Schneider, Anna Thumser, Anne Basedau und Bettina Bode. (Foto: Andrea Hesse)

edelMut fördert die Juleica-Ausbildung des Kirchenkreises

BURGWEDEL (r/bs). Für Bettina Bode aus dem Langenhagener Ortsteil Godshorn ist ihr Ehrenamt bei edelMut Burgwedel-Langenhagen ideal: Sie hat eine Aufgabe, die ihr Spaß macht, viel Kontakt zu ganz unterschiedlichen Menschen und ehrenamtliche Kolleginnen und Kollegen, mit denen sie mittlerweile eine Freundschaft verbindet.
Und, fast schon nebenbei, tut Bettina Bode viel Gutes: Durch ihren Einsatz im Burgwedeler edelMut-Geschäft trägt sie dazu bei, dass der Trägerverein regelmäßig Spenden an sozial-diakonische Projekte überweisen kann. Bettina Bode gehört seit der Eröffnung des edelMut-Ladens in der Großburgwedeler Fußgängerzone im November 2013 zum Team von mehr als 50 Freiwilligen.
„Ich habe damals eine sinnvolle Tätigkeit gesucht und bin seither sehr gerne dabei“, erzählt sie. Im Geschäft an der Von-Alten-Straße kümmert sie sich um die angebotene Ware – insbesondere hochwertige gebrauchte Kleidung und Accessoires – und die Kundinnen und Kunden, von denen viele gerne auch mal auf einen Kaffee und ein Schwätzchen am großen Tisch hereinschauen. „Es ist eine besondere Atmosphäre hier“, sagt die Godshornerin und die Kolleginnen in ihrer Schicht können dem nur zustimmen.
In diesen Tagen konnte Bettina Bode am großen edelMut-Tisch besonderen Besuch begrüßen: Sarina Schneider, ehrenamtliche Teamerin in der Evangelischen Jugend, Kirchenkreisjugendwartin Anne Basedau und Diakonin Anna Thumser kamen, um Danke zu sagen.
Dank einer 3.500-Euro-Spende von edelMut hatten sie die Juleica-Ausbildung des Kirchenkreises Burgwedel-Langenhagen wieder in Form einer intensiven Woche in der Jugendherberge Mardorf am Steinhuder Meer anbieten können – mit 48 Jugendlichen aus verschiedenen Gemeinden des Kirchenkreises war das Angebot ausgebucht.
Acht Tage lang arbeiteten Anna Thumser und elf ehrenamtliche Teamerinnen und Teamer mit den Jugendlichen in Mardorf; alle Ehrenamtlichen hatten sich dafür in Schule, Studium oder Beruf frei
genommen. „Wir machen das alle super gerne, weil wir einfach ein gutes Team sind“, erzählt Sarina Schneider – für sie und ihre Mit-Teamerinnen und -Teamer war die Woche in Mardorf eine lohnende Herausforderung.
Ihr sei es wichtig, dass die Ehrenamtlichen, die bereits viel Zeit in ihr Engagement investierten, nicht auch noch ihre Unterkunft selbst bezahlen müssten, erklärt Anna Thumser und spricht dem edelMut-Team einen großen Dank aus. Dessen Spende wurde dazu verwendet, die Unterkunft für alle Ehrenamtlichen und notwendiges Material zu finanzieren. Besonders schön sei es, dass die Ehrenamtlichen von edelMut mit ihrer Spende Ehrenamtliche in der evangelischen Jugendarbeit unterstützten, ergänzt Anne Basedau.