„Edelweiß“ Thönse eröffnet die Schützenfestsaison 2014

Auch in diesem Jahr wird der Landesfanfarenzug Hamburg wieder mit guter Musik und seinen schmucken Uniformen begeistern. (Foto: Hans Hermann Schröder)
 
Tradition wird groß geschrieben: Scheiben annageln beim Junggesellenkönig 2013. (Foto: Hans Hermann Schröder)

Platzkonzert der Fanfarenzüge am kommenden Sonntag ab 15.30 Uhr

THÖNSE (hhs). Der Schützenverein Edelweiß Thönse eröffnet in der Stadt Burgwedel traditionell die Schützenfestsaison. Nun ist es wieder soweit: Am kommenden Wochenende, von Freitag, den 9. Mai, bis Sonntag, den 11. Mai wird wieder kräftig gefeiert in der Ortschaft.
Auf dem Festplatz wird rechtzeitig vor Beginn der drei tollen Thönser Tage wieder ein gut ausgestatteter Vergnügungspark entstehen mit vielen Attraktionen für große und kleine Schützenfestbesucher.
Am Freitag, den 9. Mai beginnen die Thönser ihre Feierlichkeiten mit einem Festakt und einem anschließenden gemeinsamen Essen auf dem Festzelt. Dabei findet auch die Siegerehrung des Ortspokalschießens statt, im Anschluss der Höhepunkt des Abends, die offizielle Proklamation der neuen Schützenkönige von „Edelweiß“ Thönse für das Jahr 2014.
Die Schießwettbewerbe, die eigentlich immer ein Schießmarathon sind, wurden erfolgreich und mit guten Ergebnissen beendet. Am Samstagabend findet der offizielle Akt statt: Königin des Jahres 2014 beim Schützenverein „Edelweiß“ Thönse ist Jasmin Hampe, die den Titel im spannenden Kampf gegen Inge Wöhler und Sandra Mende errang. Der Schützenkönig heißt Karl-Heinz Brand. Er setzte sich gegen Jens Turkowsky und Markus Arndt durch.
Jugendkönig wurde in diesem Jahr Nina Eilert gefolgt von Matthias Vosberg. Die Ehre des Kinderkönigs hat sich Lukas Mende gesichert. Er verwies mit dem Lichtpunktgewehr Finn-Bjarne Weimann und Fabienne Hampe auf die Plätze. Und schließlich der letzte Wettbewerb um den Titel Junggesellenkönig oder -königin: In diesem Jahr haben sich zwei Schützendamen durchgesetzt. Susanne Zechmeister ist Junggesellenkönigin gefolgt von Franziska Brunkhorst und Lars Bode, der die Ehre der Unverheirateten des männlichen Geschlechts rettete.
Nach den Proklamationen folgt der gesellschaftliche Teil der Traditionsveranstaltung. Der Schützenverein Edelweiß will mit seinen Mitgliedern, Freunden und Gästen bis in den frühen Morgen zur Musik von DJ Dave das Tanzbein schwingen.
Der Schützenverein Edelweiß weist darauf hin, dass auch für Vereinsmitglieder eine Anmeldung zum Kommersabend unbedingt erforderlich ist. Die Frist zur Anmeldung zum Königsessen am Sonntag ist unterdessen verstrichen.
Der Schützenfestsamstag ist immer dem Anbringen der Königsscheiben vorbehalten. Der traditionelle Akt beginnt mittags um 13.00 Uhr vom Festplatz aus. Nacheinander werden die Schützenscheiben an ihre Bestimmungsorte gebracht. Es wäre schön, so der Verein, wenn die Mitbürgerinnen und Mitbürger, die an der Marschroute wohnen, ihre Hecken und Zäune etwas schmücken würden.
Der Umzug wird auch in diesem Jahr wieder vom Landesfanfarenzug Hamburg und natürlich von der „Musikabteilung“ des gastgebenden Vereins, dem Fanfarenzug Thönse begleitet. Schon allein diese beiden sind Grund genug für einen Besuch.
Gegen 17.00 Uhr werden die Schützen auf dem Festplatz zurück erwartet. Auf dem Festzelt wird der Schützenverein Edelweiß ein Glücksrad aufstellen, an dem alle Kinder bis zwölf Jahren Gutscheine für das Kinderkarussell und den Autoskooter gewinnen können.
Sonntag, der 11. Mai, beginnt um 13.00 Uhr mit dem beliebten Königsessen auf dem Festzelt. Zwischen Suppe und Hauptgericht, so heißt es in einer Ankündigung des Schützenvereins, findet die Siegerehrung für die Schießwettbewerbe um die Schützenfestpokale statt. Anschließend, um etwa 14.30 Uhr wird die umfangreiche Kaffeetafel der Damenabteilung der Thönser Schützen eröffnet. Um 15.30 Uhr der musikalische Höhepunkt des Schützenfestes, das Platzkonzert der Fanfarenzüge: Neben dem Gastgeber Fanfarenzug Thönse haben der Fanfarenzug Oelber, das Musikkorps Langenforth und das Fanfarencorps Laatzen ihr Kommen zugesagt. Anschließend soll das Thönser Schützenfest gemütlich ausklingen.