E-Säule bei der Sparkasse

Freuen sich über die neue öffentliche Ladestation für Elektroautos (v.l.n.r.): Großburgwedels Ortsbürgermeister Rolf Fortmüller, Petra Kunkel (Regionaldirektorin Nord der Sparkasse Hannover), Dennis Kalupa (Vertriebsdirektor Großburgwedel) und Caroline Hahn (BeratungsCenter Großburgwedel).

Öffentliche Ladestation für Elektroautos in Betrieb genommen

GROSSBURGWEDEL. Über eine weitere Ladestation für Elektroautos können sich alle Burgwedeler freuen: Die Sparkasse Hannover hat am BeratungsCenter in Großburgwedel, Im Klint 2, eine öffentliche Ladestation für Elektroautos in Betrieb genommen.
Ganz nach dem Motto „Bei uns können Sie Energie tanken“, freute sich Petra Kunkel, Regionaldirektorin Nord der Sparkasse Hannover. Die Säulen verfügen über je zwei Ladepunkte mit jeweils 22 KW. Damit können zwei Autos gleichzeitig Strom tanken. Ein komplett leeres Auto kann je nach Fahrzeugtyp innerhalb von zwei bis vier Stunden voll getankt werden.
„Auch eine umfangreiche Beratung bei uns kann schon mal zwei Stunden dauern“, schmunzelt Petra Kunkel, betont aber, dass die Ladestation rund um die Uhr geöffnet und für jeden zugänglich sei. Die Ladekosten liegen bei 0,065 Euro pro Minute. Einmal volltanken kostet also zwischen acht und 16 Euro. Der Betreiber enercity bietet hier Strom zum marktüblichen Preis.
„Es ist nicht nur ein toller Service, den wir als Sparkasse Hannover hier anbieten. Es ist auch ein weiterer Baustein in unserem klaren Bekenntnis zu mehr Nachhaltigkeit“, so Dennis Kalupa, Vertriebsdirektor der Sparkasse Burgwedel.
Die Ladesäulen sind auf plugsurfing.com gelistet, Europas größtem Netzwerk für Elektro-Ladestationen. Die Bezahlung erfolgt über eine NFC-fähige (kontaktloses Bezahlen) EC oder Kreditkarte.