„Du bist ein Naturtalent“

Musiklehrer Martin Wendt (Mitte) spielt mit seinen Schülern auf der Trompete. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

Großer Andrang bei der Instrumentenstreichelwiese der Musikschule

BURGWEDEL/ISERNHAGEN FB (bgp). In den Räumen der Musikschule Isernhagen & Burgwedel wimmelte es am vergangenen Sonnabend nur so von kleinen Kindern, die mit ihren Eltern vorbei gekommen waren. Oben im großen Saal lauschten sie gebannt den Instrumenten, die von Musiklehrern und ihren jüngeren Schülern vorgestellt wurden. Die Spannung stieg von Mal zu Mal, bis es endlich so weit war: „Nun könnt ihr gerne in den Räumen die Musikinstrumente selbst ausprobieren“, verkündete Schulleiter Andreas Fingberg-Strothmann.
Seine Stellvertreterin Cheyenne Helmdorf teilte derweil Zettel mit dem „Musikalischen Ratespiel für kluge Köpfe“ aus. Wer alle vier Quizfragen beantwortet hat, kann das Blatt am Infostand abgeben und sich einen Gewinn abholen.
Voll freudiger Spannung wartet der siebenjährige Arveg Schimansky vor der Tür, an der das Bild eines großen Horns klebt. Als der Strom der vielen Gäste aus dem großen Saal in den Fluren versiegt ist, schließt Lehrerin Margje Imandt die Tür auf und bittet ihn herein.
Geduldig zeigt sie dem Jungen den Aufbau des Horns und erklärt ihm, wie er die Lippen ansetzen muss, um zu spielen. „Für einen tiefen Ton musst du die Oberlippe wie ein Pferd machen“, sagt sie und schmunzelt ein wenig. Areg bläst hinein, mühelos bringt er den tiefen Ton zustande. „Du bist ein Naturtalent“, lobt Imandt und schlägt vor, es mal mit dem Lied „Bruder Jacob“ zu probieren. Schon bald schafft es der Junge, den ersten Teil des Stückes auf dem Horn zu spielen. Seine Mutter schaut gebannt mit den beiden jüngeren Geschwistern zu und freut sich, dass ihr Sohn schon etwas spielen kann.
Aus jedem Raum klingt ein anderes Instrument, das vom Nachwuchs unter fachlicher Anleitung ausprobiert wird. Von Blasinstrumenten wie Querflöte, Oboe oder Blockflöte über Schlagzeug, Horn oder Trompete bis hin zu Gitarre und vielen anderen Instrumenten ist für jedes Kind etwas dabei.
Mit der alljährlichen Instrumentenstreichelwiese möchte die Musikschule Kindern und Eltern die Wahl des passenden Instrumentes erleichtern. Angesprochen werden vor allem jüngere Kinder, die bereits Elementarkurse in der musikalischen Früherziehung hinter sich haben und sich nun für ein Instrument entscheiden möchten oder jene, die direkt mit dem Instrumentalunterricht beginnen möchten.
„Im Mai und Juni bieten wir außerdem zwei Hospitationswochen an“, erklärt Fingberg-Strothmann. In der Zeit vom 20. bis 24. Mai und vom 3. bis 7. Juni können die Eltern gemeinsam mit ihren Kindern verschiedene Instrumentalunterrichte besuchen, in denen die Lehrkräfte bei ihrer Arbeit zu erleben sind. Anmeldebögen sind erhältlich bei der Musikschule Isernhagen & Burgwedel, Hauptstraße 68, 30916 Isernhagen FB (Büro der Musikschule Telefon: 05139-4088).