Drei Mal fünfzig Jahre SPD

Der Regionspräsident Hauke Jagau (l.) überreichte seinem Amtsvorgänger Dr. Michael Arndt die Ehrennadel für fünfzigjährige Mitgliedschaft in der SPD. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

Regionspräsident Hauke Jagau ehrte seinen Vorgänger und zwei weitere Mitglieder in Burgwedel

Von Bettina Garms-Polatschek

GROSSBURGWEDEL. In einer Feierstunde des SPD-Ortsvereins Burgwedel ehrte Regionspräsident Hauke Jagau drei Mitglieder der SPD für fünfzigjährige Mitgliedschaft.
Er lobte seinen Amtsvorgänger Dr. Michael Arndt, der nicht nur als Regionspräsident, sondern auch als politisch engagiertes SPD-Mitglied „sehr weitsichtig, ruhig und nachdenklich“ agiert habe. Arndt war vor Jagau von 2001 bis 2006 Präsident der damals neu gebildeten Region Hannover.
Lothar Urban war während seiner fünfzigjährigen Mitgliedschaft über 38 Jahre im Ortsrat Wettmar und im Rat der Gemeinde, später im Stadtrat Burgwedel. Darüber hinaus hatte er in zahlreichen Ausschüssen mitgearbeitet. „Der Feuerschutzausschuss lag dir immer besonders am Herzen“, hob Joachim Rödiger von der SPD Burgwedel hervor.
Parteimitglied Jürgen Schümer machte sich durch seine langjährige Arbeit im Rat Burgwedel verdient und leitete über viele Jahre als Schatzmeister die finanziellen Geschicke des Burgwedeler Ortsvereins.
Die drei Geehrten erhielten eine Urkunde und eine Ehrennadel für fünfzig Jahre Mitgliedschaft in der SPD. Hauke Jagau würdigte die Bereitschaft der langjährigen Mitglieder, sich über so viele Jahre für die Gesellschaft einzusetzen.
Die Situation sei heute eine andere als 1968 und politisches Engagement wichtiger denn je. Mit ihrem persönlichen Einsatz hätten die Jubilare dazu beigetragen, dass die Menschen „erkennen, dass es nicht egal ist, was man tut“, lobte Jagau.