Die Boulebahn auf dem Wettmarer Dorfplatz kommt 2012

Genauer Platz ist noch nicht festgelegt

WETTMAR (ti). Wie berichtet soll auf dem Wettmarer Dorfplatz eine Boulebahn angelegt werden. Aus Versehen ist bei der Ortsbegehung am 14. April jedoch ein falscher Zeitraum angegeben worden. Wie Ortsbürgermeister Rainer Fredermann anlässlich der Ortsratssitzung am Dienstag bekannt gab, soll das Projekt nun doch schon in diesem Jahr ausgeführt werden. Fredermann war zu Beginn der Ortsbegehung nicht anwesend.
Schon bei der Besichtigung vor Ort hatten die Ortsratsmitglieder über einen geeigneten Platz beraten. Ein Standort im vorderen Bereich nahe dem Dorfgemeinschaftshaus wurde als kritisch angesehen, weil dort alljährlich der Weihnachtsmarkt stattfindet. Der Bereich näher zur Hauptstraße hin – wie jetzt von Fredermann vorgeschlagen – dürfte aber auch nicht in Frage kommen, weil dort das Gelände leicht ansteigt. Eine Boulebahn muss völlig eben sein.
Die Boulebahn im Großburgwedeler Amtspark misst 22 mal 3 Meter. Die genaue Größe in Wettmar müsse noch festgelegt werden, sagte der Umweltkoordinator der Stadt, Malte Schubert. Sie richtet sich nach der Art der Nutzung, kann also sehr wohl breiter und kürzer sein. Eine wassergebundene Decke muss als Belag vorgehalten werden.
Wer den Dorfplatz in Wettmar kennt, wird feststellen, dass es trotz dessen Größe von etwa 5.000 Quadratmetern nicht einfach sein dürfte, einen geeigneten Platz zu finden. Der zentralen Anlage im Dorf liegt ein Gesamtkonzept zugrunde, dass durch Ergänzungen nicht in seiner Ordnung gestört werden sollte.
Wie Schubert mitteilte, muss deswegen zunächst Jens Martins vom Planungsbüro „Grün + Raum“ zu Rate gezogen werden. - Danach müssten dann interessierte Ortsratsmitglieder noch einmal zur „Feinabstimmung“ zusammenkommen.