Diashow über Königsberg, Baltikum & St. Petersburg

Das Wasserschloss Trakai liegt verträumt in einer Seenlandschaft. (Foto: Matthias Hanke)

Bilderreise zu Naturschönheiten und historischen Stätten

GROSSBURGWEDEL (r/bs). Litauen, Lettland & Estland – drei kleine Länder, verschieden, aber doch durch gemeinsame Geschichte geprägt. Buchautor und Reisefotografen Matthias Hanke lädt am Dienstag, 4. Oktober, im Rahmen einer unterhaltsamen Diashow zu einer Entdeckungsreise zu den Naturschönheiten und vielen historischen Stätten ein.
Beginn des Streifzuges ist Königsberg. Entlang der Bernsteinküste geht die Entdeckungsreise auf die Kurische Nehrung. Die großen Sanddünen bei Nidden, dem Sommersitz von Thomas Mann, sind wohl das ungewöhnlichste Naturschauspiel an der gesamten Ostseeküste. Über Memel, dem heutigen Klaipeda geht es ins Landesinnere nach Vilnius und zum Wasserschloß Trakai. Die gotische Wasserburg aus Backsteinen ist das Wahrzeichen des Landes und liegt verträumt in einer Seenlandschaft.
Riga und Tallinn, die beiden anderen Hauptstädte, werden ebenso vorgestellt, wie die zwei großen Inseln Saaremaa und Hiiumaa vor der estländischen Küste. Leuchttürme und Windmühlen, Wehrkirchen und einsam gelegene Bauernhöfe inmitten paradiesischer Natur bestimmen das Bild. Estnische Traditionen haben hier bis in unser Jahrhundert überlebt.
Ausflüge nach St. Petersburg und Helsinki, beide Städte sind von Tallinn aus bequem zu erreichen, runden den Vortrag ab, der wie immer live und in Überblendtechnik präsentiert wird.
Beginn des Vortrages ist um 19.30 Uhr in der Aula des Gymnasiums Großburgwedel. Karten an der Abendkasse oder im Vorverkauf im Hapag-Lloyd Reisebüro. Der Eintritt kostet 9 Euro, erm. 8 Euro.