Der NABU Burgwedel/Isernhagen ruft zur großen Vogelzählung auf

Stunde der Gartenvögel vom 7. bis 9. Mai

BURGWEDEL/ISERNHAGEN (r/bs). Der NABU Burgwedel/Isernhagen ruft vom 7. bis 9. Mai dazu auf, eine Stunde lang die Vögel im Garten, vom Balkon aus oder im Park zu beobachten, zu zählen und zu melden. Nach dem Prinzip der „Citizen Science“, der Forschung für Jedermann, gilt: Je mehr Menschen ihre Beobachtungen zusammentragen, desto aussagekräftiger sind die Ergebnisse. Gibt es zum Beispiel weniger Grünfinken, nachdem bei ihnen im letzten Sommer ein auffälliges Sterben Schlagzeilen machte? Haben sich Zaunkönige und Rotkehlchen vom harten Winter erholt?
Die Stunde der Gartenvögel findet bereits zum sechsten Mal statt, so konnten bereits viele Daten gesammelt werden. Allein 2009 zählten über 45.000 Vogelfreunde rund eine Million Vögel. Die 31 Vogelfreunde in Burgwedel und Isernhagen beobachteten über 40 Arten. Eine Übersicht über alle bisher gesammelten Daten zeigen neue Karten auf „www.stunde-der-gartenvoegel.de“. Die Daten werden direkt nach der Eingabe übersichtlich dargestellt und können mit wenigen Klicks nach Vogelart, Bundesland oder Landkreis abgerufen und mit den Daten aus den vergangenen Jahren verglichen werden.
Und so wird es gemacht: Von einem ruhigen Plätzchen aus wird von jeder Vogelart die höchste Anzahl notiert, die im Laufe einer Stunde entdeckt werden kann. Die Beobachtungen können per Post, Telefon (kostenlose Rufnummer am 8. und 9. Mai von 10 bis 18 Uhr: 0800-1157-115) oder einfach im Internet unter „www.stunde-der-gartenvoegel.de“ gemeldet werden. Erstmals ist die Teilnahme an der Aktion auch über den mobilen NABU-Vogelführer möglich. Zu gewinnen gibt es auch in diesem Jahr attraktive Preise, darunter ein Apple iPod touch. Für Online-Melder gibt es zusätzlich 500 Blaumeisen-Handyklingeltöne von „www.nature-rings.de" zu gewinnen. Einsendeschluss ist der 17. Mai 2010.