„Daheim unterwegs“

Ika Hügel-Marshall macht Geschichte(n) Schwarzer Frauen sichtbar

GROSSBURGWEDEL (r/bs). Auf Einladung des Frauenzentrums Laatzen und in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Burgwedel wird die Autorin Ika Hügel-Marshall am 21. Oktober im Amtshof in Großburgwedel zu Gast sein.
Dieser Abend soll dazu beitragen, Geschichte(n) Schwarzer Frauen sichtbar zu machen. Ika Hügel-Marshall hat mit ihrer Autobiographie „Daheim unterwegs. Ein deutsches Leben“ bereits 1998 einen Teil der Schwarzen deutschen Geschichte für ein größeres Publikum erfahrbar gemacht. 2002 und 2012 ist das Buch in verschiedenen Verlagen erneut aufgelegt worden und hat nichts an Aktualität eingebüßt. 1947 als Tochter einer weißen deutschen Mutter und eines Schwarzen Vaters aus den USA geboren, schildert die Autorin ihre prägenden Erfahrungen. Geplant sind Input und Diskussion. Die Veranstaltung beginnt um 18.00 Uhr auf dem Amtshof 8 in Burgwedel und endet gegen 20.00 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Veranstaltung ist offen für alle interessierten Menschen. Der Veranstaltungsort ist barrierefrei zugänglich.
Darüber hinaus lädt die Gleichstellungsbeauftragte am gleichen Tag zum PowerTalk im Rathaus der
Stadt Burgwedel ein. Unter dem Motto „A space to recharge!“ (ein Raum um sich wieder
aufzuladen und Kraft zu tanken) findet eine Empowerment-Gesprächsrunde für Schwarze Frauen, Frauen of Color, geflüchtete Frauen, Frauen mit Migrationsgeschichten und jüdische Frauen,
die in Deutschland von Rassismus betroffen, sind.
Rassismus ist eine Alltagserfahrung vieler Menschen dieser Personengruppe. Oft gibt er sich ganz schlau, oder zeigt sich subtil. Manchmal ganz offen, manchmal tötet er. Er ist jedoch immer unnötig und meistens anstrengend. Rassismus überschneidet sich auch mit anderen Diskriminierungserfahrungen wie zum Beispiel Sexismus.
Empowerment ist das 'Gegengift'. Empowerment hat den Anspruch, Strategien im Umgang damit
zu entwickeln, um letztlich gemeinsam die Gesellschaft zu verändern und manchmal einfach nur Veranstaltung zu besuchen.
Um gemeinsam und gestärkt in die Abendveranstaltung mit Ika Hügel-Marshall gehen zu können,
gibt es diesen Empowermentraum am 21.10.2019 von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Rathaus der Stadt
Burgwedel, Fuhrberger Str. 4, um die Anstrengungen des Alltags vorher loszuwerden, andere
kennenzulernen, die ähnliche Dinge beschäftigen oder Erfahrungen machen, um Fragen zu
rassistischer Sprache und alternativen Formulierungen zu klären und in einem geschützteren
Rahmen zu sagen, was die täglichen Nachrichten mit einem machen.
Die Teilnahme an der Abendveranstaltung im Amtshof ist keine Voraussetzung dafür, am Power-
Talk teilzunehmen. Weiße Personen sind von dieser Veranstaltung ausgeschlossen. Geleitet wird
die Gesprächsrunde von N. Golly, von KARFI, Schwarzes Bildungskollektiv für Empowerment und
rassismuskritische Bildung, aktiv in der ISD (Initiative Schwarze Menschen in Deutschland) und
Beraterin bei RespAct – Beratungsstelle für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer
Gewalt in Deutschland. Aus Sicherheitsgründen wird darum gebeten, sich anzumelden bei Ilinda
Bendler unter i.bendler@burgwedel.de. Der Raum wird den Teilnehmerinnen nach Anmeldung
mitgeteilt.