Corona-Schnelltests in der SBS

Ab 22. März werden montags bis freitags jeweils von 12.00 bis 16.30 Uhr in der Seniorenbegegnungsstätte, Gartenstraße 10, Corona-Schnelltests durchgeführt.

DRK und Stadt richten Testzentrum im Haus Gartenstraße ein



Großburgwedel (bs). Vor der Tür der Seniorenbegegnungsstätte in der Gartenstraße in Großburgwedel stehen unübersehbar Aufsteller und Plakate, die auf das neue Corona-Schnelltestzentrum hinweisen. Gestartet wird bereits am Montag, 22. März, mit vorerst zwei Teststraßen, die von vier DRK-Mitarbeitern betreut werden.
„Von 12.00 bis 16.30 Uhr können alle, die symptomfrei sind und sich testen lassen möchten, einfach vorbeikommen“, erklärt Matthias Thäle, Regionalleiter Nord des DRK-Pflegedienstes Hannover, der die Teststation mit aufgebaut hat. In den Räumlichkeiten der Seniorenbegegnungsstätte sind zwei Teststraße eingerichtet. Im Eingangsbereich liegen Registrierzettel mit Informationen zum Corona-Test aus. Sind diese ausgefüllt, kann der Abstrich entnommen werden. „Der eigentliche Vorgang nimmt höchstens fünf Minuten in Anspruch“, so Matthias Thäle. Anschließend heißt es 15 Minuten warten, bis das Testergebnis vorliegt.
Träger des Schnelltestzentrums ist die DRK-Sozialstation Burgdorf, Pflegestützpunkt Burgwedel. Bei der Begehung des neuen Schnelltestzentrums lobte Anton Verschaeren, Vorstandsvorsitzender des DRK-Region Hannover, die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Burgwedel. „Spektakulär unkompliziert ist die Umsetzung von der Idee bis zum eingerichteten Schnelltestzentrum erfolgt“, so Anton Verschaeren. Getestet werde in Burgwedel nicht von den ehrenamtlichen Mitarbeitern, sondern vom Fachpersonal aus dem regulären Pflegedienst.
Die Kommune hatte durch das DRK bereits die städtischen Mitarbeiter und die Mitglieder der Feuerwehr testen lassen, so dass bereits eine erfolgreiche Zusammenarbeit bestand. „Da reichte ein Telefonanruf und dann ging es ganz schnell“, freute sich auch Bürgermeister Axel Düker über die zügige Einrichtung des Testzentrums.