Computer-Club trotzt Corona

Senioren organisieren Videokonferenzen

BURGWEDEL (r/bs). Der Computerclub der Seniorenbegegnungsstätte in Burgwedel hat sich bis zur Schließung durch die Corona-Pandemie in regelmäßigen Abständen zu den unterschiedlichsten Themen getroffen.
Unter fachkundiger Anleitung der zehn ehrenamtlichen Gruppenleiter wurden Schulungen abgehalten, und Gesprächsrunden zu den Themen Internet, Umgang mit dem PC, Computersicherheit, Foto-/Videobearbeitung, sowie Handhabung von Tablet und Smartphone durchgeführt
Mit Schließung der Seniorenbegegnungsstätte war auf einmal alles ganz anders. Seitdem ist der gut ausgestattete Computer-Raum für die ca. 100 Mitglieder unerreichbar, viele Kontakte untereinander drohten zu zerbrechen.
Nach und nach kamen einige Senioren auf die Idee, die persönlichen Zusammentreffen durch Videokonferenzen zu ersetzen. Über Telefon und E-Mail wurden erste Informationsketten aufgebaut, Schulungen und Unterweisungen abgehalten und auftretende Hard- oder Softwareprobleme erörtert. Ziel war es, aus den vorhandenen Möglichkeiten das Beste zu machen. Das Hallo war groß, als die ersten zaghaften Versuche gelangen. Aus dem anfänglichen Herantasten an die neue Technologie ist zwischenzeitlich eine recht große Gemeinschaft geworden, die sich regelmäßig virtuell trifft, um so das bestehende Kontaktverbot zu umgehen.
„Mit diesen Videokonferenzen hätten wir uns doch schon längst befassen können“, so die einhellige Meinung der Teilnehmer, die an der letzten Videokonferenz teilgenommen haben. Am Ende der Veranstaltung waren sich alle einig. „Wir machen weiter“, um sich sogleich mit anderen Teilnehmern zu einer privaten Runde zu verabreden.
Im Internet ist die Gruppe unter www.computer-club der SBS Stadt Burgwedel zu finden, die E-Mail-Adresse lautet: computerclub.sbs@gmx.de.