CDU lädt zum Stadtgespräch

„Ukraine-Krieg und die Hilfsbereitschaft in Burgwedel"

Burgwedel (r/bs). Nach dem Einmarsch der Russisch Armee in die Ukraine und dem dadurch ausgelösten Flüchtlingsstrom haben sich viele Burgwedeler Bürgerinnen und Bürger spontan solidarisiert und helfen, wo sie helfen können. Die Hilfsbereitschaft ist riesig.
Es haben sich mehrere Netzwerke gebildet und diese sollen im Rahmen des nächsten Stadtgespräches vorgestellt werden. Unter anderem wird Pastorin Reni Kruckemeyer-Zettel von „Burgwedel hilft..“ und die Initiative „Fuhrberg-hilft-helfen“ über ihre Erfahrungen und Angebote berichten.
Darüber hinaus ist vorgesehen aktuelle Informationen aus dem Rathaus zu erhalten und Erlebnisberichte von Helfenden zu hören. Dr. Hendrik Hoppenstedt wird versuchen eine aktuelle Lagebeurteilung zum Ukraine-Krieg und seine Folgen für Deutschland zu geben.
Alle Burgwedelerinnen und Burgwedeler sind herzlich eingeladen und können über den Link: https://bit.ly/37UxegR an der Veranstaltung teilnehmen.
Sollte es noch Initiativen geben, die sich beteiligen möchten, bittet die CDU um eine Mail an post@cdu-burgwedel.de.
„Wir freuen uns auf eine motivierende Veranstaltung“, so Stadtverbandsvorsitzender Rainer Fredermann.