CDU-Kandidaten für Engensen

Joachim Schrader soll Ortsbürgermeister werden

Engensen (r/bs). Die CDU Engensen hat ihre Liste für die Ortsratswahl am 12. September 2021 aufgestellt. Als Kandidat für den Ortsbürgermeister wurde Ortsratsherr Joachim Schrader (65) einstimmig gewählt.
Der vierfache Vater hat fast 20 Jahre Erfahrung im Ortsrat und führt die CDU Engensen seit mehr als 10 Jahren. Als Sparkassenbetriebswirt hat er optimale berufliche Voraussetzungen und als Rentner ausreichend Zeit für das Ehrenamt.
Auf Platz 2 der Liste wählten die 25 Versammlungsteilnehmer erstmals Chris Schneider (31). Der Berufsfeuerwehrmann (Brandmeister) und Notfallsanitäter hat in Engensen seine Ausbildung zum Dachdecker bei Firma Laue absolviert, ist zweifacher Familienvater und ehrenamtlich in der Freiwilligen Feuerwehr Engensen tätig – künftig als stellvertretender Ortsbrandmeister.
Mit Sabine Müller (58) kommt eine Diplom-Kauffrau und dreifache Mutter auf Platz 3 der CDU-Liste mit sehr guten Erfolgsaussichten. Als aktive Golferin kennt sie auch die größte Sportanlage der Ortschaft mit ihren etwa 1.500 Einwohnern.
Die Kandidaten auf den nachfolgenden Plätzen: Bernd Hartwig, 68, Pensionär und Bankdirektor a.D.; Cord Kausche, 45, kfm. Angestellter; Kai Gieseler, 59, Angestellter im IT-Bereich; Stefan Ridder, 52, selbständiger Maler und Lackierer; Constantin Kühn, 36, selbständiger Gebäudereinigermeister; Günter Seils, 63, Bautechniker und Dr. Ute Klausch, 73, Tierärztin im Ruhestand.
Mit zehn Personen hat die CDU Engensen wieder die Höchstzahl an Kandidaten ausgenutzt, die im Rahmen der Kommunalwahl für den Ortsrat Engensen auf einer Liste antreten können. Ortsbürgermeisterkandidat Joachim Schrader ist sich sicher, mit den Kandidaten eine erfolgreiche Weichenstellung für Engensen zu gewährleisten.
„Wir haben junge und erfahrenere Kandidaten, Männer und Frauen, aus vielen unterschiedlichen Berufen und Vereinen im Ort. Und wir bieten damit eine große Auswahl für die Zukunft von Engensen“, ist Schrader überzeugt.