Bürgerstiftung kürt Gewinner

Das Gewinnerfoto ziert den Titel des BI-Fotokalenders. (Foto: Susanne Beeg)
 
Auf Platz 2 in der Gunst der Bürger: das Bild von der Bockwindmühle in Wettmar. (Foto: Olaf Slaghekke)

168 Einsendungen für Fotowettbewerb „Lieblingsplätze in Burgwedel“

Burgwedel (r/bs). Ende Juli hatte die Bürgerstiftung den beliebten Fotowettbewerb ausgerufen. Unter der Überschrift „Lieblingsplätze in Burgwedel“ wurden die schönsten Motive gesucht.
Aus 168 Einsendungen kamen 30 Fotos in die engere Wahl zur finalen Abstimmung. Da das Stadtfest nicht stattfinden konnte, auf dem normalerweise die Auswahl der Fotos am BI-Stand erfolgt, musste eine Alternative her, wie Bürgerinnen und Bürger Burgwedels zum Abstimmen animiert werden können, so Monika Stellmacher, stellvertretende Vorsitzende der Stiftung. Knapp über 400 Bürgerinnen und Bürger haben online ihre Stimme abgegeben.
In diesem Jahr konnte ein enges Kopf an Kopf-Rennen verzeichnet werden, so dass unter den besten 13 Fotos gleich dreimal Stimmengleichheit herrscht. Sieger ist das Motiv „Morgenstimmung in Großburgwedel“ fotografiert von Susanne Beeg. Im heimischen Garten aufgenommen, fängt das Bild Farbe, Natur und Stimmung am Morgen ein.
Aufgrund der Stimmengleichheit teilen sich in diesem Jahr Kevin Mönkemeier mit dem Motiv „Farbenfrohe Abendstimmung am Domfrontplatz“ und Olaf Slaghekke mit dem Foto „Auszeit an der Bockwindmühle in Wettmar“ den zweiten Platz.
Das Wasserspiel am Domfrontplatz erfreut durch farbenfrohe Lichter am Abend, während die Parkbank mit der Bockwindmühle im Hintergrund zum Verweilen einlädt. Susanne Beeg kann sich über einen Geldpreis in Höhe von 300 Euro freuen, während die beiden zweitplatzierten Mönkemeier und Slaghekke jeweils 200 Euro erhalten. Die Hannoversche Volksbank in Burgwedel, vertreten durch den Filialdirektor Christian Zapfe, hatte sich angeboten, die Preise des Fotowettbewerbs der Stiftung zu spenden.
Die große Liebe der Burgwedeler zum Würmsee, dem Springhorstsee, der Wettmarer Mühle und insgesamt zur örtlichen Natur wurden in den Einsendungen sehr deutlich, bestätigte Stellmacher.
Aufgrund der aktuell steigenden Corona Fallzahlen ist eine große Prämierungsfeier wie im letzten Jahr mit allen Top 13 Gewinnern im Amtshof leider nicht möglich.
Daher erfolgt die Übergabe der Preise unter Berücksichtigung der Sicherheits- und Hygienemaßnahmen jeweils einzeln mit den Gewinnern durch Monika Stellmacher von der Bürgerstiftung und Christian Zapfe von der Hannoversche Volksbank. Neben dem Scheck erhalten die Gewinner ihr auf Keilrahmen aufgezogenes Siegerfoto zum Andenken.
Alle weiteren Motive bis Platz 13 sind Bestandteil des diesjährigen Fotokalenders. Dieser ist ab sofort bei iN Fashion Mode & Mehr, Tabak Beutel, Sparkasse Hannover und der Volksbank Hannover zum Preis von 10 Euro erhältlich.
Das durch die Deutsche Glasfaser angemietete und der Stiftung bis zum Ende des Jahres überlassene Ladenlokal auf der Von-Alten-Straße stellt die 13 Favoriten im Schaufenster aus und zu den ausgehangenen Zeiten können auch hier direkt Kalender gekauft werden.
Die Verkaufserlöse fließen in die Arbeit der Stiftung ein und dienen auf diese Weise weiteren Projekten. Im letzten Jahr haben auch viele ortsansässige Firmen den Kalender an ihre Kunden und Mitarbeiter verschenkt – ein ideales Geschenk in der Vorweihnachtszeit, so Stellmacher. Eine Rechnungserstellung ist ebenfalls möglich und ab einer Abnahme von mindestens 10 Kalender kann ein kleiner Mengenrabatt eingeräumt werden.