Bürgerbüro vergibt Termine

Zurückgestellte Anliegen werden bearbeiten

BURGWEDEL (r/bs). Mit der Lockerung der staatlichen Einschränkungen hat auch das Bürgerbüro der Stadt Burgwedel begonnen, zurückgestellte Anliegen zu bearbeiten.
Zunächst wurden die Bürger schriftlich gebeten, ihre bereits beantragten Personalausweise und Reisepässe im Bürgerbüro abzuholen. Als weiteren Schritt bittet die Stadt Burgwedel ihre Bürger, deren Personalausweise bereits abgelaufen sind oder im Mai 2020 ablaufen werden, einen Termin für die Neubeantragung zu vereinbaren.
Dafür bietet das Bürgerbüro zunächst den 19. und 20. Mai 2020 von 8.00 bis 19.00 Uhr an.Gleichzeitig erweitert das Bürgerbüro zur Bearbeitung zurückgestellter Anliegen seine Öffnungszeiten. Für melde-, personalausweis- und passrechtliche Angelegenheiten können dafür zunächst ab dem 27.05.2020 für mittwochs in der Zeit von 8.00 bis 18.00 Uhr Termine vereinbart werden. Alle anderen Anliegen, wie z. B. Zulassungsangelegenheiten, werden auf freie Termine verteilt.
Derzeit gibt es eine Vorlaufzeit von einer Woche. Um die Gesundheit aller zu schützen, ist eine persönliche Vorsprache zurzeit ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Die Bürger werden gebeten, die Termine vorrangig per E-Mail unter buergerbuero@burgwedel.de zu vereinbaren.
Gleichzeitig ist das Bürgerbüro weiterhin unter der Rufnummer 05139-8973500 zu erreichen. Allerdings ist aufgrund des starken telefonischen Andrangs mit hohen Wartezeiten zu rechnen.