Budenzauber auf dem Dorfplatz

Gemütliches Beisammensein auf dem Wettmarer Weihnachtsmarkt.

Wettmarer Weihnachtsmarkt kehrt in die Ortsmitte zurück

WETTMAR (bs). Bis zum Jahr 2014 feierten die Wettmarer ihren traditionellen Weihnachtsmarkt auf dem Dorfplatz am Dorfgemeinschaftshaus in Wettmar. Nach wechselnden Standorten in den folgenden Jahren hat das neue zweiköpfige Organisationsteam, bestehend aus Michael Krelle und Joachim Schluckebier-Risse, nun eine Rückkehr des Marktes auf seinen angestammten Platz beschlossen.
„Insgesamt 22 Zusagen von Standbetreibern haben wir für den Weihnachtsmarkt am Sonntag, 1. Dezember, bekommen“, freut sich Michael Krelle über die positive Resonanz. „Lediglich einen Weihnachtsmann konnten wir nicht organisieren“, so Krelle.
In der Zeit von 15.00 bis 19.00 Uhr werden am 1. Advent zahlreiche Vereine und Institutionen sowie private Anbieter nicht für das leibliche Wohl der Besucher sorgen, sondern auch das eine oder andere Weihnachtsgeschenk für den Gabentisch oder adventliche Dekoration bereithalten.
Für besondere Gaumenfreuden ist auf jeden Fall gesorgt: köstlichen Meet und Honig, Weine und Kakao vom bekannten Weinhandel Müsken, der Heimatverein für das Kirchspiel Engensen, Thönse, Wettmar  mit einem Pufferstand vertreten, der Förderverein der Grundschule verwöhnt mit heißen Waffeln, die Herren vom Männergesangverein grillen Bratwurst, für die dazugehörigen Pommes sorgt die Freiwillige Feuerwehr, die Glühwein- und Bierversorgung liegt in den bewährten Händen des Schützenvereins „Gut Ziel“, Köstliches aus Ziegenmilch bietet der Ziegenhof Schümer und auch Freunde geräucherter Fischspezialitäten kommen auf ihre Kosten. Darüber hinaus sorgt die AWO für eine große Kaffee- und Kuchentafel im Dorfgemeinschaftshaus.