Brautfahrt im Riesenhäcksler: mit 800 PS vom Standesamt ins Eheglück

Mit 800 PS ins Eheglück: Torsten und Vera Pötke haben im Standesamt in Großburgwedel geheiratet. (Foto: Hans Hermann Schröder)

Vera Linke und Torsten Pötke haben in Großburgwedel geheiratet

GROSSBURGWEDEL (hhs). Am Mittwochmittag staunten die Besucher des Rathauses in Großburgwedel nicht schlecht, als ein Riesenhäcksler direkt in den Zugang zum Rathaus fuhr. Er war grün, gut drei Meter hoch und nicht viel weniger breit und der Motor dröhnte gewaltig. Und das Fahrzeug war schön geschmückt. Vorn, an der Fahrzeugfront, wo normalerweise das Mähwerk sitzt, war die Schaufel eines Laders angebracht, ebenfalls festlich geschmückt und mit einer Sitzbank versehen. Hiermit sollten die Brautleute Vera Linke und Torsten Pötke ihre erste gemeinsame Fahrt durchs Eheleben machen. Die beiden gaben sich zu dem Zeitpunkt das Ja-Wort im Standesamt. Für die Überraschung hatten Freunde, Bekannte und Verwandte des jungen Paares gesorgt.

Freunde und Bekannte, die draußen auf die frisch Vermählten warteten, bestaunten das Monstrum und freuten sich schon auf die Reaktion der beiden Brautleute beim Anblick, wenn sie die Rathaustreppe herunter schreiten würden. Aber Vera und Torsten Pötke stand die Anspannung und Aufregung der Trauung noch im Gesicht geschrieben, zunächst mussten sie das Herz aus dem Bettlaken herausschneiden, dann trug Torsten seine Frau „auf Händen“ durch und schnell war auch die Babywäsche in gemeinsamer Arbeit von der Leine genommen. Dann gab es noch ein Glas Sekt gemeinsam mit den Freunden und schon begann die Fahrt ins Eheglück.
Sie ging nur bis zum Hotel Kokenhof, wohin die Familien zum Essen geladen hatten. „Weiter geht das nicht, es ist zu kalt und es wackelt in der Laderschaufel zu sehr“, erklärte Heiko Pötke, Vater des Bräutigams den Fortgang. Dabei schaute der Landwirt, der auch Mitbetreiber der Biogasanlage in Wettmar ist, etwas wehmütig hinter dem abfahrenden Häcksler her. „Der ist nagelneu und wurde uns von der Herstellerfirma zur Verfügung gestellt. 800 PS hat er und damit kann er problemlos zwölf Reihen Mais mähen....“.
Auch zu Hause auf dem Hof Pötke in Texas ist alles auf die Hochzeit ausgerichtet: Vor dem Haus begrüßen zwei liebevoll gestaltete Strohpuppen aus Strohballen die Gäste und natürlich die anderen Utensilien, Klapperstorch, Babywäsche und -spielzeug, alles Dinge, mit denen das Brautpaar daran erinnert werden soll, in welchem Lebensbereich sie zuerst tätig werden sollen. Die kirchliche Trauung findet heute Nachmittag um 15.00 Uhr in St. Marcus in Wettmar statt.