Blühwiese im Garten

NABU verteilt regional-typische Samenmischung

BURGWEDEL (r/bs). Überall kann man es hören und lesen: Dramatischer Schwund von Bienen, Hum-meln, Schmetterlingen, Käfern und anderen Kleintieren, hervorgerufen durch Klima-wandel, Überdüngung, Pestizideintrag und industrialisierte Landwirtschaft mit groß-flächigen Monokulturen.
Aber, jede(r), der einen Garten oder sogar nur einen Balkon besitzt, kann etwas dagegen tun: Durch Ansaat einer - ein- oder mehrjährigen - Blühwiese, auch wenn es nur einige wenige Quadratmeter sind.
Sie sieht schön und bunt aus, macht - einmal angelegt - wenig Pflegearbeit (weniger als ein konventioneller Rasen) und bietet Lebensraum für eine Vielzahl gefährdeter Kleinlebewesen und Nahrungsgrundlage vieler Vogelarten.
Der NABU Burgwedel und Isernhagen e.V. stellt kostenlos eine geeignete und regional-typische Samenmischung nebst einer Handlungsanleitung zu Aussaat und weiterer Betreuung der Fläche bereit: im Anschluss an die Stadtsäuberungsaktion des Ortsrates Großburgwedel am Samstag, 16. März, ab 12.00 Uhr im Feuerwehrhaus und über das NABU-Telefon unter 0151-64586801.