Björn Lüders übernimmt Vorsitz

Die Ortsratsmitglieder Christian Raab (von links) und Torsten Allert mit dem neuen Vorsitzenden Björn Lüders und dem Stadtrat Stephan Degenhardt. (Foto: privat)

Mitglieder der SPD-Abteilung Fuhrberg bedanken sich unter Beifall
bei ihrem langjährigen Vorsitzenden Markus Zaepke

FUHRBERG (r/lo). Bei ihrer Jahreshauptversammlung hat die SPD-Abteilung Fuhrberg kürzlich einen neuen Vorstand gewählt: Neuer Vorsitzender ist Björn Lüders. Der Vierzigjährige arbeitet im Trainingsbereich eines Automobilzulieferers und konnte die Abteilung seit seinem Zuzug in 2018 schon in vielen Bereichen unterstützen. Einstimmig wurden als stellvertretender Vorsitzender Christian Raab und als Finanzbeauftragte Edelgard Hartung bestätigt.
Dem langjährigen Vorsitzenden Markus Zaepke wurde unter Beifall für die erfolgreiche Führung der Abteilung durch die politisch schwierigen Zeiten der letzten Jahre gedankt. Zahlreiche Anekdoten und persönliche Danksagungen von Mitgliedern sorgten für einen besonders emotionalen Moment.
Im Rückblick auf das Jahr 2019 berichtete der stellvertretende Vorsitzende und Ortsratsmitglied Christian Raab unter anderem von dem Wahlkampfstand zur Europawahl sowie von der Jubilarehrung der SPD Burgwedel, die gemeinsam mit der Landtagsabgeordneten Thordies Hanisch in Fuhrberg durchgeführt wurde.
Für die beiden Ortsratsmitglieder Torsten Allert und Christian Raab sowie für den Stadtrat Stephan Degenhardt blieb die Verkehrssituation und die damit einhergehende Lärmbelastung für die Fuhrberger eines der bestimmenden Themen ihrer Rats- und Parteiarbeit. „Es kann nicht sein, dass Lärmaktionspläne in Isernhagen und Langenhagen einfach angegangen werden und wir seit der Beantragung vor einem Jahr noch nicht einmal den Startschuss gehört haben“, kritisierte Allert. Da der Burgwedeler Bürgermeister Axel Düker noch einmal seine Unterstützung zugesichert habe, hoffe er aber, dass es bei diesem Thema nun vorangehe.