Bilderbuchkino in Fuhrberg

Die Geschichte vom gastfreundlichen Apfelbaum

FUHRBERG (r/bs). Die evangelische öffentliche Bücherei in Fuhrberg lädt am Montag, den 17. September 2018 wieder zum Bilderbuch-Kino ein.
Um 14.45 startet die erste Vorführung für Schul- und Vorschulkinder. Ein alter Apfelbaum gibt vielen Vögeln und anderem Getier eine Bleibe und freut sich über das abwechslungsreiche Leben in seinen Ästen und Wurzeln. Die anderen Obstbäume finden das gar nicht gut und sehen das als Bedrohung.
Erst im Winter wird ihnen ihre Leblosigkeit und Einsamkeit bewusst. Der glücklich träumende Apfelbaum dagegen hat seine wunderbaren Erinnerungen an den vergangenen Sommer.
Um 15.30 Uhr geht es weiter mit einer Geschichte für die Kleinen aus dem Kindergarten. Ein kleines Mädchen wartet, dass es von seiner Mutter aus dem Kindergarten abgeholt wird. Die hat sich verspätet und so wartet das Kind weiter. Einige Vorbeikommende bieten sich an, das Kind nach Hause zu begleiten, aber sie erscheinen dem Kind nicht vertrauensvoll genug. Bis einer kommt, der dem Mädchen so vertraut ist, ganz entgegen dem äußeren Anschein, dass es seine Hand nimmt und mitgeht. Nach der Vorführung geht es weiter mit Aktionen zu dem gerade Geschauten.
Der Eintritt zum Bilderbuchkino ist wie immer frei. Danach können sich alle Kinder noch spannende Bücher und CD’s für die kommenden kühlen Herbstnachmittage ausleihen.
Für die begleitenden Erwachsenen stehen Kaffee und Kekse bereit.