Bilanz des KinoKaffees

Kinovorstellungen für Senioren gehen in die Sommerpause

BURGWEDEL (r/bs). Das inklusive Kinokaffee für Seniorinnen und Senioren verabschiedet sich in die Sommerpause und zieht eine erste Bilanz.
Einen Nachmittag mit Kaffee und Kuchen beginnen und anschließend gemeinsam einen Film schauen; das ist die Idee des inklusiven Kinokaffees für Senioren der Stadt Burgwedel. Mittlerweile blicken Nadine Heim und Constanze Fischer-Oertel auf vier Kinonachmittage zurück und ziehen eine erste Bilanz. Beide organisieren und begleiten die Veranstaltungen.
Die bisherigen Kinovorstellungen in Großburgwedel, Wettmar, Fuhrberg und Kleinburgwedel sind bei den Teilnehmenden gut angekommen. Einige besuchen das Kinokaffee mittlerweile regelmäßig und haben ihr Interesse für die nächsten Termine bereits bekundet.
Fischer-Oertel und Heim wünschen sich für die nächsten Vorstellungen noch mehr Gäste, um die Finanzierung und Nachhaltigkeit dieses Angebotes, ohne die Fördergelder des Projektes „Burgwedel auf dem Weg zu einer Demenzsensible“ sichern zu können. Bedanken möchten sie sich für die großzügigen Kuchenspenden, bei den Kirchengemeinden und allen, die ihnen die Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt haben.
„Wir freuen uns auf die nächsten Veranstaltungen ab September“, sagen Heim und Fischer-Oertel.