Bewegung für den guten Zweck

Rund achtzig Kinder nahmen am Sponsorenlauf der Maria-Sybilla-Merian Grundschule Fuhrberg teil. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

Fuhrberger Grundschüler erlaufen mehrere Tausend Euro

Von Bettina Garms-Polatschek

FUHRBERG. Eigentlich heißt der schon zur Tradition gewordene Sponsorenlauf der Maria-Sybilla-Merian Grundschule „Fuhrberg bewegt“.
In diesem Jahr musste sich das Organisationsteam jedoch auf „Schule bewegt“ mit rund achtzig Grundschulkindern beschränken, da die Umbauarbeiten im Schulgebäude ein größeres Teilnehmerfeld für den Sponsorenlauf nicht zuließen. In den Vorjahren konnten auch Jugendliche und Erwachsene an dem Spendenlauf teilnehmen.
Der Erfolg gab ihnen jedoch recht, da die Nachwuchssportler voller Elan nach dem Startschuss durch Ortsbürgermeister Heinrich Neddermeyer starteten und viele Spendenrunden drehten. Während der Nachwuchs auf dem grünen Sportplatz neben dem Schulgelände lief, stärkten sich die Erwachsenen mit Kaffee und Kuchen. Die übrigen Kinder vergnügten sich an den Spielstationen oder ließen ihrer Kreativität freien Lauf, denn die Sparkasse hatte zweihundert Sportbeutel aus Stoff zum Bemalen gestiftet.
„Die Kinder sind im Schnitt über zwanzig Runden gelaufen“, erklärte Schulleiterin Meike Rawlings voller Stolz am Montag nach dem Sponsorenlauf. Durch die großzügigen Spenden pro Runde hätten viele sogar Beträge von über siebzig Euro bis hin zu mehreren hundert Euro erlaufen.
Den genauen Erlös konnte Rawlings noch nicht nennen, nach ihrer Einschätzung handele es sich jedoch um mehrere tausend Euro an Spenden, die dem Förderverein für die Unterstützung der Schulhofgestaltung oder ökologische Projekte zugute kommen. Die genaue Verwendung des Geldes stehe noch nicht fest.
Der Kinderrat der Fuhrberger Grundschule hatte im Vorfeld des Sponsorenlaufes außerdem beschlossen, einen Teil des Erlöses an das Tierheim Burgdorf zu spenden und dort persönlich zu überreichen.